Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > Pressemitteilungen

Wohnraum dringend gesucht

14.12.2016 - Immer noch werden im Landkreis dringend Wohnungen und Häuser für Asylbewerber gesucht. Marion Wolinski, Leiterin der Sozialhilfeverwaltung weist auf diesen Notstand hin.

Auch sogenannte Fehlbeleger, Bewohner der Unterkünfte des Landkreises, die bereits einen Anerkennungsstatus erhalten haben, sind auf der Suche nach Wohnraum. „Wir bitten Wohnungs- und Hauseigentümer im Landkreis, die Wohnraum frei haben, sich zu überlegen, ob nicht eine Vermietung an das Landratsamt in Frage käme“, so Wolinski. Im Moment leben fast 200 Menschen in einer Traglufthalle. Die Unterbringung dort ist bis nächstes Jahr im Frühjahr befristet, weil dann der Pachtvertrag für das Grundstück abläuft, auf dem sie steht. Auch bei anderen Unterkünften, die der Landkreis angemietet hat, sind die Mietverträge zeitlich begrenzt und laufen aus. Insgesamt hat der Landkreis über vierzig Unterkünfte, in denen fast 1100 Menschen wohnen. „Wir sind sehr auf die Mithilfe der Eigentümer von Immobilien angewiesen und hoffen auf ihre Unterstützung bei dieser aktuellen Art der Herbergssuche“, sagt Wolinski. Der Miet- oder Pachtvertrag für die Immobilie wird direkt mit dem Landratsamt zu den ortsüblichen Preisen abgeschlossen. Wer weiterhelfen kann, sollte sich möglichst bald unter der Telefonnummer (08092) 823 344 im Landratsamt melden oder per Mail mit der Adresse asyl@lra-ebe.de.


  • Kostenfreie Beschwerdenummer
    0800 5728 556
  • Amtsblatt
    Amtsblatt
  • Kfz-Zulassung
    Kennzeichen
  • Bau Portal Online
    Bau Portal Online
  • Sitzungen, Kreisgremien

    Bürgerinfoportal 

    Ratsinfoportal

  • Fastviewer Download
    Fastviewer Client Modul