Suche

Betriebspraktika gegen den Fachkräftemangel in Klimaberufen

Meldung vom 04.08.2022

Die Energiewende kommt gerade erst ins Laufen, doch jetzt droht sie am Fachkräftemangel zu scheitern. Denn egal, ob Photovoltaikanlagen, Wärmepumpen oder Windräder: Die Installation solcher Erneuerbare-Energien-Anlagen verlangt nach gut geschulten Fachkräften. Auch weil diese fehlen, müssen zum Beispiel Hausbesitzer gerade besonders lange auf den Einbau einer PV-Anlage warten.

Pratikumsbörse "sprungbrett bayern"

Landrat Robert Niedergesäß ruft die Unternehmen und Handwerksbetriebe im Landkreis Ebersberg deshalb auf, Schülerinnen und Schülern Betriebspraktika zu ermöglichen. „Ein Praktikumsangebot in unmittelbarer Nähe zum Wohnort ist für Schülerinnen und Schüler besonders wichtig“, erklärt er. „Und auch wenn die Betriebe im Umfeld der erneuerbaren Energien derzeit voll ausgelastet sind: Es handelt sich bei Schülerpraktika um eine äußerst wichtige Investition in die Zukunft und gegen den Fachkräftemangel.“

Um junge Leute für „grüne Berufe“ zu gewinnen, sind betriebliche Praktikumsplätze für verpflichtende oder freiwillige Praktika eine Grundvoraussetzung. Das ist ein Ergebnis einer Expertenrunde, zu der die Klimaschutzmanagerin des Landkreises Ebersberg, Dr. Lisa Rütgers, und die Energieagentur Ebersberg-München kürzlich unter dem Motto „Gegen den Fachkräftemangel in Klimaberufen“ eingeladen hatten. Das Betriebspraktikum, so die einhellige Aussage der Experten, ist mit das wichtigste Element der Berufsorientierung für Jugendliche. Denn nur im Betrieb selbst können die Jugendlichen ihre Vorstellungen und Ideen mit der beruflichen Wirklichkeit abgleichen und daraufhin realistische Berufspläne entwickeln.

Um potenzielle Auszubildende auf das eigene Unternehmen aufmerksam zu machen, ist das Online-Portal „sprungbrett bayern“ eine gute Möglichkeit: www.sprungbrett-bayern.de. Das Online-Portal ist die Online-Praktikumsbörse für Schüler aller Schularten in Bayern und vom Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. getragen.

„Auf sprungbrett bayern sollten alle Unternehmen und Handwerksbetriebe aus dem Landkreis Ebersberg mit Praktikumsangeboten vertreten sein, gerade im Bereich der Klimaberufe“, wünscht sich Klimaschutzmanagerin Lisa Rütgers. „Damit sagen wir dem Fachkräftemangel bei den grünen Berufen ganz konkret gemeinsam den Kampf an.“ Wichtig sei außerdem die Teilnahme an regionalen Berufsinformationsmessen, um Schülerinnen und Schüler über die vielseitigen Berufe im Energiesektor zu informieren.