Suche

Corona-Virus: Aktuelle Informationen, Stand 29. April 2022

Meldung vom 01.04.2022

Fortlaufend die aktuellsten Entwicklungen und Maßnahmen zum Thema Coronavirus im Landkreis Ebersberg

Weitere Informationen zum Corona-Virus +++ aktuelle Corona-

Regeln +++ Newsletter

Freitag, 29. April 2022

Am Freitag, 29. April 2022, Stand 8.00 Uhr sind im Landkreis Ebersberg 249 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren im Vergleich zum damaligen Vortag 242 neue Infektionsfälle aufgetreten. Insgesamt sind aktuell 1.199 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 50.603 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 49.129 gelten als geheilt, 275 sind leider verstorben.

Dem Gesundheitsamt wurde ein weiterer Todesfall in Zusammenhang mit einer Infizierung mit SARS-CoV-2 gemeldet. Geboren wurde die verstorbene Person in den 1940er-Jahren.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Ebersberg zum Stand 29. April 2022, 0 Uhr laut RKI bei 1.001,5. Er gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

Ab sofort meldet das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherung (LGL) am Wochenende keine Fallzahlen mehr an das Robert-Koch-Institut (RKI). Damit entfällt für die Gesundheitsämter die Meldepflicht an das LGL. Aus diesem Grund können bis auf weiteres am Wochenende auch für den Landkreis keine aktuellen Inzidenzen veröffentlicht werden.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell 25 Patientinnen und Patienten mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 auf der Normalstation behandelt. Auf der Intensivstation müssen zwei Personen mit einer Covid-19-Erkrankung versorgt werden. Es gibt zwei Corona-Verdachtsfälle in der Klinik.

102.162 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.184 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.657 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.065 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 91.127 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 35.119 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 70,90 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,63 Prozent. 63,24 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten.

Von Montag bis Samstag von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr kann man sich im Impfzentrum in Ebersberg eine schützende Corona-Impfung geben lassen, ohne vorher einen Termin zu vereinbaren. An den Sonntagen ist das Impfzentrum geschlossen.

Wer einen Termin für die Impfung im Impfzentrum Ebersberg vereinbaren möchte, kann das unter www.impfzentren.bayern tun.

Ab Anfang Mai gelten neue Zeiten beim Corona-Bürgertelefon
(08092) 85 16 16. Dort kann man sich nun von Montag bis Donnerstag von 8.30 Uhr bis 16.00 Uhr und am Freitag von 8.30 Uhr bis 14.00 Uhr beraten lassen.

Wie das CTT (Contact Tracing Team) informiert, kann es derzeit aufgrund von Softwareproblemen zu Störungen bei der Nutzung des digitalen Symptomtagebuchs von Climedo kommen. Die Firma arbeitet an einer Lösung.

Donnerstag, 28. April 2022

Am Donnerstag, 28. April 2022, Stand 8.00 Uhr sind im Landkreis Ebersberg 267 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren im Vergleich zum damaligen Vortag 363 neue Infektionsfälle aufgetreten. Insgesamt sind aktuell 1.146 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 50.354 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 48.934 gelten als geheilt, 274 sind leider verstorben.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Ebersberg zum Stand 28. April 2022, 0 Uhr laut RKI bei 996,6. Er gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben. Der Wert liegt erstmals seit Januar wieder unter der Marke von 1000.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell 28 Patientinnen und Patienten mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 auf der Normalstation behandelt. Auf der Intensivstation muss eine Person mit einer Covid-19-Erkrankung versorgt werden. Es gibt sechs Corona-Verdachtsfälle in der Klinik.

102.162 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.184 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.653 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.065 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 91.113 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 35.119 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 70,90 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,63 Prozent. 63,23 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten.

Von Montag bis Samstag von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr kann man sich im Impfzentrum in Ebersberg eine schützende Corona-Impfung geben lassen, ohne vorher einen Termin zu vereinbaren. An den Sonntagen ist das Impfzentrum geschlossen.

Am Freitag, 29. April 2022 kommt der Impfbus in die Gemeinde Moosach vor das Rathaus. Das mobile Impfteam ist jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr vor Ort.

Wer einen Termin für die Impfung im Impfzentrum Ebersberg vereinbaren möchte, kann das unter www.impfzentren.bayern tun.

Corona-Newsletter Nr. 35

Mittwoch, 27. April 2022

Wegen einer technischen Störung bei der Software Sormas liegen keine aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen im Landkreis vor. Entsprechend konnten sie auch nicht an das RKI weitergegeben werden. Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz wird dort zwar zum Stand 27. April 2022, 0 Uhr mit 896,7 angegeben, jedoch fehlen die aktuellen Angaben.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell 38 Patientinnen und Patienten mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 auf der Normalstation behandelt. Auf der Intensivstation müssen zwei Personen mit einer Covid-19-Erkrankung versorgt werden. Es gibt neun Corona-Verdachtsfälle in der Klinik.

102.161 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.184 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.635 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.065 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 91.079 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 35.119 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 70,90 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,62 Prozent. 63,21 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten.

Von Montag bis Samstag von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr kann man sich im Impfzentrum in Ebersberg eine schützende Corona-Impfung geben lassen, ohne vorher einen Termin zu vereinbaren. An den Sonntagen ist das Impfzentrum geschlossen.

Am Donnerstag, 28. April 2022 kommt der Impfbus nach Markt Schwaben, Parkplatz vor dem dm-Drogeriemarkt und am Freitag, 29. April 2022 nach Moosach. Der genaue Standort wird noch bekannt gegeben. Das mobile Impfteam ist jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr vor Ort.

Eine Übersicht über die Haltepunkte und Haltezeiten des Impfbusses in den Gemeinden des Landkreises findet man auf der Webseite des Landratsamtes unter www.lra-ebe.de in der Rubrik „Informationen zum Corona-Virus“.

Wer einen Termin für die Impfung im Impfzentrum Ebersberg vereinbaren möchte, kann das unter www.impfzentren.bayern tun.

Dienstag, 26. April 2022

Am Dienstag, 26. April 2022, Stand 8.00 Uhr sind im Landkreis Ebersberg 180 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren im Vergleich zum damaligen Vortag 146 neue Infektionsfälle aufgetreten. Insgesamt sind aktuell 1.070 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 49.849 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 48.505 gelten als geheilt, 274 sind leider verstorben.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Ebersberg zum Stand 26. April 2022, 0 Uhr laut RKI bei 1.034,1. Er gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben. Der Wert liegt etwas höher als am Vortag. Allgemein ist jedoch eine rückläufige Tendenz festzustellen. Das bestätigen auch die Untersuchungen des Abwassers. Fazit hier: Der Scheitelpunkt der 6. Welle scheint überschritten. Man rechnet aktuell nicht mit einem neuerlichen signifikanten Anstieg der Fallzahlen. Die Zahlen bewegen sich aber immer noch auf hohem Niveau.

Die Neuinfizierungen verteilen sich nun wie folgt auf die Altersgruppen:
Null bis vier Jahre 2,75 Prozent, fünf bis 14 Jahre 10,3 Prozent, 15 bis 34 Jahre 24,52 Prozent, 35 bis 59 Jahre 44,23 Prozent, 60 bis 79 Jahre 14,42 Prozent, älter als 80 Jahre 3,78 Prozent.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell 43 Patientinnen und Patienten mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 auf der Normalstation behandelt. Auf der Intensivstation muss eine Person mit einer Covid-19-Erkrankung versorgt werden. Es gibt sechs Corona-Verdachtsfälle in der Klinik.

102.158 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.184 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.632 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.065 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 91.071 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 35.119 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 70,90 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,62 Prozent. 63,20 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten.

Trotz der nun insgesamt leicht sinkenden Fallzahlen wird weiterhin empfohlen, dass sich bisher nur zweifach Geimpfte eine Booster-Impfung geben lassen und vulnerable Personengruppen in entsprechendem zeitlichen Abstand eine weitere Auffrischungsimpfung.

Von Montag bis Samstag von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr kann man sich im Impfzentrum in Ebersberg eine schützende Corona-Impfung geben lassen, ohne vorher einen Termin zu vereinbaren. An den Sonntagen ist das Impfzentrum geschlossen.

Am Mittwoch, 27. April 2022 kommt der Impfbus nach Glonn, Parkplatz an der Nordseite des Rathauses, am Donnerstag, 28. April 2022 nach Markt Schwaben, Parkplatz vor dem dm-Drogeriemarkt und am Freitag, 29. April 2022 nach Moosach. Der genaue Standort wird noch bekannt gegeben. Das mobile Impfteam ist jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr vor Ort.

Eine Übersicht über die Haltepunkte und Haltezeiten des Impfbusses in den Gemeinden des Landkreises findet man auf der Webseite des Landratsamtes unter www.lra-ebe.de in der Rubrik „Informationen zum Corona-Virus“.

Wer einen Termin für die Impfung im Impfzentrum Ebersberg vereinbaren möchte, kann das unter www.impfzentren.bayern tun.

Am Corona-Bürgertelefon haben sich in der vergangenen Woche 371 Anruferinnen und Anrufer beraten lassen. An der Hotline für Betriebe und Unternehmen waren es zehn.

Montag, 25. April 2022

Am Montag, 25. April 2022, Stand 8.00 Uhr sind im Landkreis Ebersberg 108 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren im Vergleich zum damaligen Vortag 139 neue Infektionsfälle aufgetreten. Insgesamt sind aktuell 1.160 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 49.669 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 48.235 gelten als geheilt, 274 sind leider verstorben.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Ebersberg zum Stand 25. April 2022, 0 Uhr laut RKI bei 1.011,2. Der Wert gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell 42 Patientinnen und Patienten mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 auf der Normalstation behandelt. Auf der Intensivstation müssen zwei Personen mit einer Covid-19-Erkrankung versorgt werden. Es gibt sechs Corona-Verdachtsfälle in der Klinik.

102.149 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.184 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.611 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.065 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 91.001 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 35.119 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 70,90 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,61 Prozent. 63,20 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten.

Von Montag bis Samstag von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr kann man sich im Impfzentrum in Ebersberg eine schützende Corona-Impfung geben lassen, ohne vorher einen Termin zu vereinbaren. An den Sonntagen ist das Impfzentrum geschlossen.

In dieser Woche kommt der Impfbus in die folgenden Gemeinden: Am Dienstag, 26. April 2022 nach Hohenlinden, Kirchplatz, am Mittwoch, 27. April 2022 nach Glonn, Parkplatz an der Nordseite des Rathauses, am Donnerstag, 28. April 2022 nach Markt Schwaben und am Freitag, 29. April 2022 nach Moosach. Die genauen Standorte in den beiden letztgenannten Orten werden noch bekannt gegeben. Das mobile Impfteam ist jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr vor Ort.

Eine Übersicht über die Haltepunkte und Haltezeiten des Impfbusses in den Gemeinden des Landkreises findet man auf der Webseite des Landratsamtes unter www.lra-ebe.de in der Rubrik „Informationen zum Corona-Virus“.

Wer einen Termin für die Impfung im Impfzentrum Ebersberg vereinbaren möchte, kann das unter www.impfzentren.bayern tun.

Freitag, 22. April 2022

Am Freitag, 22. April 2022, Stand 8.00 Uhr sind im Landkreis Ebersberg 242 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren im Vergleich zum damaligen Vortag 355 neue Infektionsfälle aufgetreten. Insgesamt sind aktuell 1.263 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 49.171 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 47.634 gelten als geheilt, 274 sind leider verstorben.

Dem Gesundheitsamt sind zwei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit einer Infizierung mit SARS-CoV-2 gemeldet worden. Die Verstorbenen haben Geburtsjahrgänge in den 1940er-Jahren.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Ebersberg zum Stand 22. April 2022, 0 Uhr laut RKI bei 1.019,5. Der Wert gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell 41 Patientinnen und Patienten mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 auf der Normalstation behandelt. Auf der Intensivstation muss eine Person mit einer Covid-19-Erkrankung versorgt werden. Es gibt vier Corona-Verdachtsfälle in der Klinik.

102.140 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.177 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.598 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.045 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 90.970 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 35.054 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 70,89 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,59 Prozent. 63,13 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten. Es liegt noch keine Aktualisierung der Zahlen zu den Impfungen bei den Hausärzten vor.

Von Montag bis Samstag von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr kann man sich im Impfzentrum in Ebersberg eine schützende Corona-Impfung geben lassen, ohne vorher einen Termin zu vereinbaren. An den Sonntagen ist das Impfzentrum geschlossen.

Am Samstag, 23. April 2022 kommt der Impfbus nach Kirchseeon. Von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr steht das Impfteam am Bahnhofsvorplatz bereit.

In der kommenden Woche hält der Impfbus an den folgenden Stationen: Am Montag, 25. April 2022 in Grafing an der Mittelinsel am Marktplatz, am Dienstag, 26. April 2022 in Hohenlinden am Kirchplatz, am Mittwoch, 27. April 2022 in Glonn am Parkplatz an der Nordseite des Rathauses, am Donnerstag, 28. April 2022 in Markt Schwaben und am Freitag, 29. April 2022 in Moosach. Die genauen Standorte in den beiden letztgenannten Orten werden noch bekannt gegeben. Das mobile Impfteam ist jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr vor Ort.

Eine Übersicht über die Haltepunkte und Haltezeiten des Impfbusses in den Gemeinden des Landkreises findet man auf der Webseite des Landratsamtes unter www.lra-ebe.de in der Rubrik „Informationen zum Corona-Virus“.

Wer einen Termin für die Impfung im Impfzentrum Ebersberg vereinbaren möchte, kann das unter www.impfzentren.bayern tun.

Donnerstag, 21. April 2022

Am Donnerstag, 21. April 2022, Stand 8.00 Uhr sind im Landkreis Ebersberg 363 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren im Vergleich zum damaligen Vortag 289 neue Infektionsfälle aufgetreten. Insgesamt sind aktuell 1.263 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 48.929 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 47.394 gelten als geheilt, 272 sind leider verstorben.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Ebersberg zum Stand 21. April 2022, 0 Uhr laut RKI bei 1.098,6. Der Wert gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell 43 Patientinnen und Patienten mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 auf der Normalstation behandelt. Auf der Intensivstation muss derzeit niemand wegen einer Covid-19-Erkrankung versorgt werden. Es gibt drei Corona-Verdachtsfälle in der Klinik.

102.137 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.177 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.588 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.045 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 90.953 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 35.054 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 70,88 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,58 Prozent. 63,12 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten.

Von Montag bis Samstag von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr kann man sich im Impfzentrum in Ebersberg eine schützende Corona-Impfung geben lassen, ohne vorher einen Termin zu vereinbaren. An den Sonntagen ist das Impfzentrum geschlossen.

Am Freitag, 22. April 2022 kann man sich in Egmating beim Haus der Gemeinde impfen lassen. Dort steht das Impfteam des Impfbusses von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr bereit. Am Samstag, 23. April 2022 gibt es das mobile Impfangebot dann in Kirchseeon am Bahnhofsvorplatz, ebenfalls von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

In der kommenden Woche hält der Impfbus an den folgenden Stationen: Am Montag, 25. April 2022 in Grafing an der Mittelinsel am Marktplatz, am Dienstag, 26. April 2022 in Hohenlinden am Kirchplatz, am Mittwoch, 27. April 2022 in Glonn am Parkplatz an der Nordseite des Rathauses, am Donnerstag, 28. April 2022 in Markt Schwaben und am Freitag, 29. April 2022 in Moosach. Die genauen Standorte in den beiden letztgenannten Orten werden noch bekannt gegeben. Das mobile Impfteam ist jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr vor Ort.

Eine Übersicht über die Haltepunkte und Haltezeiten des Impfbusses in den Gemeinden des Landkreises findet man auf der Webseite des Landratsamtes unter www.lra-ebe.de in der Rubrik „Informationen zum Corona-Virus“.

Wer einen Termin für die Impfung im Impfzentrum Ebersberg vereinbaren möchte, kann das unter www.impfzentren.bayern tun.

Corona-Newsletter Ausgabe 34

Mittwoch, 20. April 2022

Am Mittwoch, 20. April 2022, Stand 8.00 Uhr sind im Landkreis Ebersberg 200 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren im Vergleich zum damaligen Vortag 311 neue Infektionsfälle aufgetreten. Insgesamt sind aktuell 1.256 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 48.566 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 47.038 gelten als geheilt, 272 sind leider verstorben.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Ebersberg zum Stand 20. April 2022, 0 Uhr laut RKI bei 1.048,6. Der Wert gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben. Seine Tendenz ist derzeit weiter rückläufig.

Auch die Untersuchungen des Abwassers zeigen insgesamt eine leichte Abwärtstendenz bei der durchschnittlichen Biomarker-Konzentration.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell 45 Patientinnen und Patienten mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 auf der Normalstation behandelt. Auf der Intensivstation wegen einer Covid-19-Erkrankung versorgt werden muss derzeit niemand. Es gibt sechs Corona-Verdachtsfälle in der Klinik.

102.131 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.177 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.585 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.045 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 90.934 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 35.054 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 70,88 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,58 Prozent. 63,11 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten.

Die Firma Tresec GmbH wird das Impfzentrum in Ebersberg auch nach dem 1. Mai 2022 bis auf weiteres betreiben und auch die mobilen Impfteams stellen. Das ist das Ergebnis einer öffentlichen Ausschreibung, die aus gesetzlichen Gründen notwendig geworden war und bei der die Tresec GmbH nun den Zuschlag erhalten hat. „Das ist eine gute Nachricht. Die Zusammenarbeit mit Tresec hat sich auch in schwierigeren Zeiten bewährt. Leider herrscht nun schon seit einiger Zeit eine relative Flaute bei den Impfungen, aber SARS-CoV-2 und seine Varianten sind immer noch aktiv und wandelbar. Daher ist es wichtig, dass wir schnell reagieren können, wenn sich wieder mehr Menschen durch eine Impfung zumindest vor einem schweren Verlauf der Covid-19-Erkrankung schützen möchten oder müssen“, kommentiert Landrat Robert Niedergesäß.

Von Montag bis Samstag von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr kann man sich im Impfzentrum in Ebersberg eine schützende Corona-Impfung geben lassen, ohne vorher einen Termin zu vereinbaren. An den Sonntagen ist das Impfzentrum geschlossen.

Morgen, Donnerstag, 21. April 2022 hält der Impfbus in Forstinning am Rathaus. Am Freitag, 22. April 2022 kann man das mobile Impf-Angebot in Egmating beim Haus der Gemeinde nutzen und am Samstag, 23. April 2022 dann in Kirchseeon am Bahnhofsvorplatz. Das Impfteam ist jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr für kostenlose Impfungen vor Ort.

Eine Übersicht über die Haltepunkte und Haltezeiten des Impfbusses in den Gemeinden des Landkreises findet man auf der Webseite des Landratsamtes unter www.lra-ebe.de in der Rubrik „Informationen zum Corona-Virus“.

Wer einen Termin für die Impfung im Impfzentrum Ebersberg vereinbaren möchte, kann das unter www.impfzentren.bayern tun.

Dienstag, 19. April 2022

Am Dienstag, 19. April 2022, Stand 8.00 Uhr sind im Landkreis Ebersberg 146 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren im Vergleich zum damaligen Vortag 236 neue Infektionsfälle aufgetreten. Insgesamt sind aktuell 1.510 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 48.366 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 46.584 gelten als geheilt, 272 sind leider verstorben.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Ebersberg zum Stand 19. April 2022, 0 Uhr laut RKI bei 1.125,7. Der Wert gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell 34 Patientinnen und Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung auf der Normalstation behandelt. Auf der Intensivstation muss niemand mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 versorgt werden. Es gibt 12 Corona-Verdachtsfälle in der Klinik.

102.124 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.177 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.581 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.045 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 90.904 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 35.054 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 70,87 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,58 Prozent. 63,09 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten.

Von Montag bis Samstag von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr kann man sich im Impfzentrum in Ebersberg eine schützende Corona-Impfung geben lassen, ohne vorher einen Termin zu vereinbaren. An den Sonntagen ist das Impfzentrum geschlossen.

Morgen, Mittwoch, 20. April 2022 steht der Impfbus in Oberpframmern beim EDEKA-Markt. Am Donnerstag, 21. April 2022 hält er in Forstinning am Rathaus. Am Freitag, 22. April 2022 kann man das mobile Impf-Angebot in Egmating beim Haus der Gemeinde nutzen und am Samstag, 23. April 2022 dann in Kirchseeon am Bahnhofsvorplatz. Das Impfteam ist jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr für kostenlose Impfungen vor Ort.

Donnerstag, 14. April 2022

Am Donnerstag, 14. April 2022, Stand 8.00 Uhr sind im Landkreis Ebersberg 289 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren im Vergleich zum damaligen Vortag 375 neue Infektionsfälle aufgetreten. Insgesamt sind aktuell 2.389 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 47.347 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 44.686 gelten als geheilt, 272 sind leider verstorben.

Dem Gesundheitsamt sind vier weitere Todesfälle in Zusammenhang mit einer Infizierung mit SARS-CoV-2 gemeldet worden. Die Verstorbenen waren 81 bis 87 Jahre alt.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Ebersberg zum Stand 14. April 2022, 0 Uhr laut RKI bei 1.252. Der Wert gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell 33 Patientinnen und Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung auf der Normalstation behandelt. Auf der Intensivstation müssen zwei Personen mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 versorgt werden. Es gibt zwei Corona-Verdachtsfälle in der Klinik.

102.119 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.175 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.554 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.040 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 90.839 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 35.028 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 70,87 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,56 Prozent. 63,04 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten.

Am Karfreitag, 15. April 2022 und am Ostermontag, 18. April 2022 bleibt das Impfzentrum in Ebersberg geschlossen. Am Karsamstag, 16. April 2022 ist es zu den üblichen Zeiten geöffnet.

Außerhalb der Feiertage kann man sich dort von Montag bis Samstag von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr impfen lassen, ohne vorher einen Termin zu vereinbaren. An den Sonntagen ist das Impfzentrum geschlossen.

Am Karsamstag, 16. April 2022 kann man sich in Anzing am Rathausvorplatz die schützende Impfung holen - zwischen 10.00 Uhr und 17.00 Uhr ist das Impfteam vor Ort.

In der kommenden Woche ist der erste Halt des Impfbusses am Dienstag, 19. April 2022 in Netterndorf beim Gasthof Gröbmayr. Die nächste Station ist am Mittwoch, 20. April 2022 in Oberpframmern beim EDEKA-Markt. Am Donnerstag, 21. April 2022 hält er in Forstinning am Rathaus. Am Freitag, 22. April 2022 kann man das mobile Impf-Angebot in Egmating beim Haus der Gemeinde nutzen und am Samstag, 23. April 2022 dann in Kirchseeon. Der genaue Standort dort wird noch bekannt gegeben. Das Impfteam ist jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr vor Ort.

Eine Übersicht über die Haltepunkte und Haltezeiten des Impfbusses in den Gemeinden des Landkreises findet man auf der Webseite des Landratsamtes unter www.lra-ebe.de in der Rubrik „Informationen zum Corona-Virus“.

Wer einen Termin für die Impfung im Impfzentrum Ebersberg vereinbaren möchte, kann das unter www.impfzentren.bayern tun.

Corona-Newsletter Ausgabe 33

Mittwoch, 13. April 2022

Am Mittwoch, 13. April 2022, Stand 8.00 Uhr sind im Landkreis Ebersberg 311 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren im Vergleich zum damaligen Vortag 414 neue Infektionsfälle aufgetreten. Insgesamt sind aktuell 2.360 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 47.055 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 44.427 gelten als geheilt, 268 sind leider verstorben.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Ebersberg zum Stand 13. April 2022, 0 Uhr laut RKI bei 1.311,7. Der Wert gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell 26 Patientinnen und Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung auf der Normalstation behandelt. Auf der Intensivstation muss eine Person mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 versorgt werden. Es gibt zwei Corona-Verdachtsfälle in der Klinik.

102.119 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.175 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.543 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.040 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 90.827 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 35.028 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 70,87 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,55 Prozent. 63,03 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten. Die aktuelle Zahl der Impfungen bei den Hausärzten ist in dieser Übersicht nicht enthalten, da sie nicht täglich an das Landratsamt gemeldet wird.

Am Karfreitag, 15. April 2022 und am Ostermontag, 18. April 2022 bleibt das Impfzentrum in Ebersberg geschlossen. Am Karsamstag, 16. April 2022 ist es zu den üblichen Zeiten geöffnet.

Außerhalb der Feiertage kann man sich dort von Montag bis Samstag von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr impfen lassen – ohne vorher einen Termin zu vereinbaren. An den Sonntagen ist das Impfzentrum geschlossen.

Am Karsamstag, 16. April 2022 kann man sich in Anzing am Rathausvorplatz die schützende Impfung holen - zwischen 10.00 Uhr und 17.00 Uhr ist das Impfteam vor Ort.

In der kommenden Woche ist der erste Halt des Impfbusses am Dienstag, 19. April 2022 in Netterndorf beim Gasthof Gröbmayr. Die nächste Station ist am Mittwoch, 20. April 2022 in Oberpframmern beim EDEKA-Markt. Am Donnerstag, 21. April 2022 hält er in Forstinning am Rathaus. Am Freitag, 22. April 2022 kann man das mobile Impf-Angebot in Egmating beim Haus der Gemeinde nutzen und am Samstag, 23. April 2022 dann in Kirchseeon. Der genaue Standort dort wird noch bekannt gegeben. Das Impfteam ist jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr vor Ort.

Eine Übersicht über die Haltepunkte und Haltezeiten des Impfbusses in den Gemeinden des Landkreises findet man auf der Webseite des Landratsamtes unter www.lra-ebe.de in der Rubrik „Informationen zum Corona-Virus“.

Wer einen Termin für die Impfung im Impfzentrum Ebersberg vereinbaren möchte, kann das unter www.impfzentren.bayern tun.

Das Gesundheitsamt Ebersberg weist darauf hin, dass die seit heute bayernweit geltende Allgemeinverfügung „Isolation“ auch rückwirkend Anwendung findet: Kontaktpersonen von mit SARS-CoV-2 infizierten Personen unterliegen nicht mehr der Quarantänepflicht. Außerdem beträgt die Isolationsdauer für positiv Getestete nunmehr fünf volle Tage nach dem positiven Test, sofern für mindestens 48 Stunden vor Ende der Isolation keine Symptome mehr vorhanden sind. Andernfalls verlängert sich die Isolation entsprechend, maximal jedoch auf zehn Tage. Ein Test ist zur Beendigung der Isolation nicht notwendig. Beschäftigte in Einrichtungen mit Risikogruppen dürfen ihre Tätigkeit jedoch erst wieder aufnehmen, wenn dem Arbeitgeber ein negatives Testergebnis (Antigen-Schnelltest oder Nukleinsäuretest mit Ct-Wert über 30) vorgelegt wird. Wer die rückwirkende Anwendung in Anspruch nehmen möchte und im Nachhinein eine entsprechende Bescheinigung benötigt, soll sich unter Angabe seines Namens und Geburtsdatums an
ctt-endiso@lra-ebe.bayern.de wenden, damit die Änderung im System eingetragen werden kann. Wichtig bleibt weiterhin, dass bei Symptomen eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung notwendig ist. Die Isolationsbescheinigung wird deshalb für maximal fünf Tage ausgestellt. Für die Ausstellung eines Genesenen-Zertifikates, z.B. durch Apotheken, ist nach wie vor ein positiver PCR-Befund notwendig.

Dienstag, 12. April 2022

Am Dienstag, 12. April 2022, Stand 8.00 Uhr sind im Landkreis Ebersberg 236 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren im Vergleich zum damaligen Vortag 200 neue Infektionsfälle aufgetreten. Insgesamt sind aktuell 2.364 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 46.744 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 44.112 gelten als geheilt, 268 sind leider verstorben.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Ebersberg zum Stand 12. April 2022, 0 Uhr laut RKI bei 1.381,1. Der Wert gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

Die Altersverteilung bei den Neuinfizierungen sieht nun folgendermaßen aus: 0 bis 4 Jahre 3,63 Prozent, 5 bis 14 Jahre 17,69 Prozent, 15 bis 34 Jahre 26,33 Prozent, 35 bis 59 Jahre 39,11 Prozent, 60 bis 79 Jahre 9,92 Prozent, 80 Jahre und älter 3,32 Prozent.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell 22 Patientinnen und Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung auf der Normalstation behandelt. Auf der Intensivstation muss eine Person mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 versorgt werden. Es gibt sieben Corona-Verdachtsfälle in der Klinik.

102.114 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.175 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.539 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.040 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 90.814 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 35.028 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 70,87 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,55 Prozent. 63,03 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten. Die aktuelle Zahl der Impfungen bei den Hausärzten ist in dieser Übersicht nicht enthalten, da sie nicht täglich an das Landratsamt gemeldet wird.

Am Karfreitag, 15. April 2022 und am Ostermontag, 18. April 2022 bleibt das Impfzentrum in Ebersberg geschlossen. Am Karsamstag, 16. April 2022 ist es zu den üblichen Zeiten geöffnet.

Außerhalb der Feiertage kann man sich dort von Montag bis Samstag von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr impfen lassen – ohne vorher einen Termin zu vereinbaren. An den Sonntagen ist das Impfzentrum geschlossen.

Am Donnerstag, 14. April 2022 erhält man die schützende Impfung auch am Impfbus in Vaterstetten am Wochenmarktplatz. Am Karsamstag, 16. April 2022 gibt es das mobile Impfangebot in Anzing am Rathausvorplatz - jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

In der kommenden Woche ist der erste Halt des Impfbusses am Dienstag, 19. April 2022 in Netterndorf beim Gasthof Gröbmayr. Die nächste Station ist am Mittwoch, 20. April 2022 in Oberpframmern beim EDEKA-Markt. Am Donnerstag, 21. April 2022 hält er in Forstinning am Rathaus. Am Freitag, 22. April 2022 kann man das mobile Impf-Angebot in Egmating beim Haus der Gemeinde nutzen und am Samstag, 23. April 2022 dann in Kirchseeon. Der genaue Standort dort wird noch bekannt gegeben. Das Impfteam ist jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr vor Ort.

Eine Übersicht über die Haltepunkte und Haltezeiten des Impfbusses in den Gemeinden des Landkreises findet man auf der Webseite des Landratsamtes unter www.lra-ebe.de in der Rubrik „Informationen zum Corona-Virus“.

Wer einen Termin für die Impfung im Impfzentrum Ebersberg vereinbaren möchte, kann das unter www.impfzentren.bayern tun.

Am Corona-Bürgertelefon haben sich in der vergangenen Woche 376 Anruferinnen und Anrufer informiert. Die Anzahl der Landkreisbürgerinnen und –bürger, die am Bürgertelefon anrufen ist derzeit insgesamt rückläufig. Die Hotline für Betriebe und Unternehmen verzeichnet für die vergangene Woche keine Nachfragen. Hintergrund ist vermutlich, dass aktuell viele Beschränkungen aufgehoben worden sind.

Montag, 11. April 2022

Am Montag, 11. April 2022, Stand 8.00 Uhr sind im Landkreis Ebersberg 220 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren im Vergleich zum damaligen Vortag 207 neue Infektionsfälle aufgetreten. Insgesamt sind aktuell 2.419 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 46.509 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 43.822 gelten als geheilt, 268 sind leider verstorben.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Ebersberg zum Stand 11. April 2022, 0 Uhr laut RKI bei 1.358,2. Der Wert gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell 23 Patientinnen und Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung auf der Normalstation behandelt. Auf der Intensivstation müssen zwei Personen mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 versorgt werden. Es gibt vier Corona-Verdachtsfälle in der Klinik.

102.106 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.175 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.535 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.040 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 90.789 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 35.028 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 70,86 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,55 Prozent. 63,01 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten. In der aktuellen Statistik sind die neuesten Zahlen zu den Impfungen bei den Hausärzten enthalten. Generell werden diese Zahlen nicht mehr täglich an das Landratsamt gemeldet, so dass die Statistik für diese Impfungen in der Regel nicht tagesaktuell ist.

Im Impfzentrum in Ebersberg kann man sich von Montag bis Samstag von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr impfen lassen – ohne vorher einen Termin zu vereinbaren. An den Sonntagen ist das Impfzentrum geschlossen.

Am Karfreitag, 15. April 2022 und am Ostermontag, 18. April 2022 bleibt das Impfzentrum in Ebersberg geschlossen. Am Karsamstag, 16. April 2022 ist es zu den üblichen Zeiten geöffnet.

Am Dienstag, 12. April kann man sich in Poing am Marktplatz impfen lassen, am Donnerstag, 14. April 2022 in Vaterstetten am Wochenmarktplatz. Am Karsamstag, 16. April 2022 gibt es das mobile Impfangebot in Anzing am Rathausvorplatz - jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

Die Haltepunkte und Haltezeiten des Impfbusses in den Gemeinden des Landkreises findet man auf unserer Impfseite.

Wer einen Termin für die Impfung im Impfzentrum Ebersberg vereinbaren möchte, kann das unter www.impfzentren.bayern tun.

Ein milder Verlauf der Covid-19-Erkrankung kann ähnliche Symptome haben wie eine Erkältung oder ein grippaler Infekt. Nur ein Corona-Test gibt darüber Aufschluss, ob man sich mit SARS-CoV-2 infiziert oder sich nur eine harmlose Erkältung eingefangen hat. Um seine Familie, seinen Freundeskreis, die Arbeitskolleginnen und –kollegen und alle, mit denen man in Kontakt kommt, zu schützen, sollte man sich mit einem Corona-Test Klarheit verschaffen, wenn Husten, Schnupfen, Fieber, Halsschmerzen etc. auftreten. Die Covid-19-Erkrankung kann sehr unterschiedlich verlaufen. Manche Menschen haben so gut wie keine Beschwerden, bei anderen sind die Symptome denen einer schweren Grippe ähnlich und wieder andere erkranken so sehr, dass sie auf einer Intensivstation behandelt werden müssen.

Freitag, 08. April 2022

Am Freitag, 8. April 2022, Stand 8.00 Uhr sind im Landkreis Ebersberg 296 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren im Vergleich zum damaligen Vortag 405 neue Infektionsfälle aufgetreten. Insgesamt sind aktuell 2.817 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 45.854 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 42.769 gelten als geheilt, 268 sind leider verstorben.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Ebersberg zum Stand 8. April 2022, 0 Uhr laut RKI bei 1.420,6. Der Wert gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben. Er geht tendenziell nun wieder zurück.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell 17 Patientinnen und Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung auf der Normalstation behandelt. Auf der Intensivstation muss eine Person mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 versorgt werden. Es gibt vier Corona-Verdachtsfälle in der Klinik.

102.083 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.171 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.500 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.023 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 90.650 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 34.935 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 70,85 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,52 Prozent. 62,91 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten. Die Anzahl der Impfungen bei den Hausärzten wird derzeit nicht mehr täglich an das Landratsamt gemeldet, so dass die Statistik für diese Impfungen nicht tagesaktuell ist.

Im Impfzentrum in Ebersberg kann man sich von Montag bis Samstag von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr impfen lassen – ohne vorher einen Termin zu vereinbaren. An den Sonntagen ist das Impfzentrum geschlossen.

Am Karfreitag, 15. April 2022 und am Ostermontag, 18. April 2022 bleibt das Impfzentrum in Ebersberg geschlossen. Am Karsamstag, 16. April 2022 ist es zu den üblichen Zeiten geöffnet.

Morgen, Samstag, 9. April 2022 steht der Impfbus in Moosach am Wertstoffhof. Am Montag, 11. April 2022 findet man ihn dann in Pliening am Bürgerhaus von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr und anschließend in Landsham am Dorfplatz von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr. Am Dienstag, 12. April kann man sich in Poing am Marktplatz impfen lassen, am Donnerstag, 14. April 2022 in Vaterstetten am Wochenmarktplatz. Am Karsamstag, 16. April 2022 gibt es das mobile Impfangebot in Anzing am Rathausvorplatz. Wenn nicht anders angegeben, bleibt der Impfbus jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr an seinem Haltepunkt.


Die Haltepunkte und Haltezeiten des Impfbusses in den Gemeinden des Landkreises findet man auf der Webseite des Landratsamtes unter www.lra-ebe.de in der Rubrik „Informationen zum Corona-Virus“.

Wer einen Termin für die Impfung im Impfzentrum Ebersberg vereinbaren möchte, kann das unter www.impfzentren.bayern tun.

Der Höhepunkt der aktuellen Corona-Welle scheint überschritten, die Fallzahlen sind allerdings nach wie vor sehr hoch. Das geht aus dem aktuellen Wochenbericht des Robert Koch Instituts (RKI) hervor. Die Wissenschaftler sehen immer noch einen sehr hohen Infektionsdruck. SARS-CoV-2 verbreitete sich überall dort, wo Menschen zusammenkommen, insbesondere in geschlossenen Räumen. Die höchste Gefährdung durch schwere Erkrankungen betreffe Menschen mit Vorerkrankungen oder unzureichendem Immunschutz. Insbesondere der Eintrag von Infektionen in Alten- und Pflegeheime und in Krankenhäuser müsse daher vermieden werden, heißt es auf der Homepage des Instituts unter www.rki.de. Dort findet man umfangreiche Informationen zum Thema „Corona“.

Die Infektionsgefährdung wird vom RKI für die Gruppe der Ungeimpften als sehr hoch, für die Gruppe der Genesenen und Geimpften mit Grundimmunisierung (zweimalige Impfung) als hoch und für die Gruppe der Geimpften mit Auffrischungsimpfung (dreimalige Impfung) als moderat eingeschätzt. Es erscheint also durchaus sinnvoll, mögliche Impflücken jetzt zu schließen und sich gemäß der STIKO-Empfehlungen eine Auffrischungsimpfung geben zu lassen

Donnerstag, 07. April 2022

Am Donnerstag, 7. April 2022, Stand 8.00 Uhr sind im Landkreis Ebersberg 378 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren im Vergleich zum damaligen Vortag 571 neue Infektionsfälle aufgetreten. Insgesamt sind aktuell 2.866 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 45.558 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 42.424 gelten als geheilt, 268 sind leider verstorben.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Ebersberg zum Stand 7. April 2022, 0 Uhr laut RKI bei 1.497. Der Wert gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell 19 Patientinnen und Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung auf der Normalstation behandelt. Auf der Intensivstation müssen zwei Patienten mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 versorgt werden. Es gibt zwei Corona-Verdachtsfälle in der Klinik.

102.082 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.171 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.498 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.023 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 90.625 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 34.935 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 70,85 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,52 Prozent. 62,89 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten. Die Anzahl der Impfungen bei den Hausärzten wird derzeit nicht mehr täglich an das Landratsamt gemeldet, so dass die Statistik für diese Impfungen nicht tagesaktuell ist.

Im Impfzentrum in Ebersberg kann man sich von Montag bis Samstag von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr impfen lassen – ohne vorher einen Termin zu vereinbaren. An den Sonntagen ist das Impfzentrum geschlossen.

Die Haltepunkte und Haltezeiten des Impfbusses in den Gemeinden des Landkreises findet man auf der Webseite des Landratsamtes unter www.lra-ebe.de in der Rubrik „Informationen zum Corona-Virus“.

Wer einen Termin für die Impfung im Impfzentrum Ebersberg vereinbaren möchte, kann das unter www.impfzentren.bayern tun.

Mittwoch, 06. April 2022

Am Mittwoch, 6. April 2022, Stand 8.00 Uhr sind im Landkreis Ebersberg 416 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren im Vergleich zum damaligen Vortag 392 neue Infektionsfälle aufgetreten. Insgesamt sind aktuell 2.790 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 45.180 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 42.122 gelten als geheilt, 268 sind leider verstorben.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Ebersberg zum Stand 6. April 2022, 0 Uhr laut RKI bei 1.630,9. Der Wert gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben. Er ist erstmals wieder leicht angestiegen.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell 17 Patientinnen und Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung auf der Normalstation behandelt. Auf der Intensivstation müssen zwei Patienten mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 versorgt werden. Es gibt drei Corona-Verdachtsfälle in der Klinik.

102.081 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.171 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.488 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.023 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 90.619 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 34.935 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 70,84 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,52 Prozent. 62,89 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten. Die Anzahl der Impfungen bei den Hausärzten wird derzeit nicht mehr täglich an das Landratsamt gemeldet, so dass diese Impfungen aktuell nicht in der Statistik für den Landkreis erfasst sind.

Im Impfzentrum in Ebersberg kann man sich von Montag bis Samstag von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr impfen lassen – ohne vorher einen Termin zu vereinbaren. An den Sonntagen ist das Impfzentrum geschlossen.

Die Haltepunkte und Haltezeiten des Impfbusses in den Gemeinden des Landkreises findet man auf der Webseite des Landratsamtes unter www.lra-ebe.de in der Rubrik „Informationen zum Corona-Virus“.

Wer einen Termin für die Impfung im Impfzentrum Ebersberg vereinbaren möchte, kann das unter www.impfzentren.bayern tun.

Dienstag, 05. April 2022

Am Dienstag, 5. April 2022, Stand 8.00 Uhr sind im Landkreis Ebersberg 203 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren im Vergleich zum damaligen Vortag 392 neue Infektionsfälle aufgetreten. Insgesamt sind aktuell 2.759 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 44.764 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 41.737 gelten als geheilt, 268 sind leider verstorben.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Ebersberg zum Stand 5. April 2022, 0 Uhr laut RKI bei 1.473,4. Der Wert gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben. Er hat jetzt einen beständigen Abwärtstrend.

Der positive Gesamttrend zeigt sich auch bei den regelmäßigen Untersuchungen des Abwassers in Ebersberg, Grafing und Glonn. Es deutet sich an, dass der Landkreis den Scheitelpunkt der durch die Omikronvariante BA.2 verursachten Infektionswelle durchschritten hat.

Die Neuinfizierungen verteilen sich aktuell wie folgt auf die verschiedenen Altersgruppen: 0-4 Jahre - 3,19 Prozent, 5-14 Jahre - 17,08 Prozent, 15-34 Jahre - 25,82 Prozent, 35-59 Jahre - 39,17 Prozent, 60-79 Jahre - 11,23 Prozent, 80+ Jahre - 3,51 Prozent.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell 22 Patientinnen und Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung auf der Normalstation behandelt. Auf der Intensivstation müssen zwei Patienten mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 versorgt werden. Es gibt einen Corona-Verdachtsfall in der Klinik.

102.077 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.171 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.478 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.023 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 90.603 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 34.935 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 70,84 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,51 Prozent. 62,88 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten. Die Anzahl der Impfungen bei den Hausärzten wird derzeit nicht mehr täglich an das Landratsamt gemeldet, so dass diese Impfungen aktuell nicht in der Statistik für den Landkreis erfasst sind.

Im Impfzentrum in Ebersberg kann man sich von Montag bis Samstag von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr impfen lassen – ohne vorher einen Termin zu vereinbaren. An den Sonntagen ist das Impfzentrum geschlossen.

Die Haltepunkte und Haltezeiten des Impfbusses in den Gemeinden des Landkreises findet man auf der Webseite des Landratsamtes unter www.lra-ebe.de in der Rubrik „Informationen zum Corona-Virus“.

Unterdessen wurden für diese Woche noch weitere Haltestationen des Impfbusses gemeldet. Am Mittwoch, 6. April 2022 hält er in Zorneding, Georg-Wimmer-Ring 6. Am Donnerstag, 7. April 2022 findet man ihn in Markt Schwaben am Burgerfeld 12 und am Samstag, 9. April 2022 am Wertstoffhof in Moosach. Jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr. In die neue Woche startet der Impfbus im Landkreisnorden. Am Montag, 11. April 2022 steht er von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr in Pliening und von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr in Landsham. Am Dienstag, 12. April 2022 ist der Haltepunkt am Marktplatz in Poing, von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

Wer einen Termin für die Impfung im Impfzentrum Ebersberg vereinbaren möchte, kann das unter www.impfzentren.bayern tun.

Am Corona-Bürgertelefon haben sich in der vergangenen Woche 663 Anruferinnen und Anrufer beraten lassen. Bei der Hotline für Betriebe und Unternehmen waren es 36.

Montag, 04. April 2022

Am Montag, 4. April 2022, Stand 8.00 Uhr sind im Landkreis Ebersberg 210 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren im Vergleich zum damaligen Vortag 237 neue Infektionsfälle aufgetreten. Insgesamt sind aktuell 3.016 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 44.561 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 41.277 gelten als geheilt, 268 sind leider verstorben.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Ebersberg zum Stand 4. April 2022, 0 Uhr laut RKI bei 1.698,9. Der Wert gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben. Er behält seine rückläufige Tendenz bei.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell 21 Patientinnen und Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung auf der Normalstation behandelt. Auf der Intensivstation müssen zwei Patienten mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 versorgt werden. Es gibt insgesamt fünf Corona-Verdachtsfälle in der Klinik.

102.073 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.171 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.474 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.023 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 90.590 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 34.935 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 70,84 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,51 Prozent. 62,87 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten. Die Anzahl der Impfungen bei den Hausärzten wird derzeit nicht mehr täglich an das Landratsamt gemeldet, so dass diese Impfungen aktuell nicht in der Statistik für den Landkreis erfasst sind.

Im Impfzentrum in Ebersberg kann man sich von Montag bis Samstag von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr impfen lassen – ohne vorher einen Termin zu vereinbaren. An den Sonntagen ist das Impfzentrum geschlossen.

Die Haltepunkte und Haltezeiten des Impfbusses in den Gemeinden des Landkreises findet man auf der Webseite des Landratsamtes unter www.lra-ebe.de in der Rubrik „Informationen zum Corona-Virus“. In dieser Woche hält der Impfbus am Dienstag, 5. April 2022 am Kirchplatz in Hohenlinden und am Samstag, 9. April 2022 am Wertstoffhof in Moosach. Jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

Wer einen Termin für die Impfung im Impfzentrum Ebersberg vereinbaren möchte, kann das unter www.impfzentren.bayern tun.

Am Karfreitag, 15. April 2022 und am Ostermontag, 18. April 2022 bleibt das Impfzentrum in Ebersberg geschlossen. Am Karsamstag, 16. April 2022 ist es zu den üblichen Zeiten geöffnet.

Seit Sonntag, 3. April 2022 gilt die 16. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung. Seither gibt es verpflichtend grundsätzlich nur noch Basisschutzmaßnahmen in bestimmten Bereichen. Allerdings wird die Fortführung allgemeiner Schutz- und Hygienemaßnahmen empfohlen. Dazu zählen die Wahrung des Mindestabstands, das Tragen medizinischer Gesichtsmasken in geschlossenen Räumen sowie freiwillige Hygienekonzepte zum Beispiel durch Besucherlenkung und Desinfektionsangebote. Die FFP2-Maskenpflicht gilt weiterhin in Einrichtungen, die vulnerable Personengruppen betreuen, zum Beispiel in Arztpraxen, Krankenhäusern, Vorsorge- und Reha-Einrichtungen, bei ambulanten Pflegediensten etc.. Auch im öffentlichen Personennahverkehr muss man sich und seine Mitreisenden weiter mit einer FFP2-Maske schützen. Für den Besuch in Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen bleibt es dabei, dass ein tagesaktueller negativer Schnelltest vorgelegt werden muss. In Schulen und Kindertagesstätten wird ebenfalls im bisherigen Umfang getestet.

Weitere Informationen findet man im Internet beispielsweise auf der Seite www.buergerbeauftragter.bayern.de .

Freitag, 01. April 2022

Am Freitag, 1. April 2022, Stand 8.00 Uhr sind im Landkreis Ebersberg 409 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren im Vergleich zum damaligen Vortag 532 neue Infektionsfälle aufgetreten. Insgesamt sind aktuell 3.615 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 43.826 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 39.943 gelten als geheilt, 268 sind leider verstorben.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Ebersberg zum Stand 1. April 2022, 0 Uhr laut RKI bei 1.918,2. Der Wert gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben. Er unterschreitet erstmals seit längerem wieder die Marke von 2000.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell 23 Patientinnen und Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung auf der Normalstation behandelt. Auf der Intensivstation müssen zwei Patienten mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 versorgt werden. Es gibt insgesamt sieben Corona-Verdachtsfälle in der Klinik.

102.061 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.169 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.448 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.010 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 90.467 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 34.860 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 70,83 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,49 Prozent. 62,78 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten. Die Anzahl der Impfungen bei den Hausärzten wird derzeit nicht mehr täglich an das Landratsamt gemeldet, so dass diese Impfungen aktuell nicht in der Statistik für den Landkreis erfasst sind.

Im Impfzentrum in Ebersberg kann man sich von Montag bis Samstag von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr impfen lassen – ohne vorher einen Termin zu vereinbaren. An den Sonntagen ist das Impfzentrum geschlossen.

Die Haltepunkte und Haltezeiten des Impfbusses in den Gemeinden des Landkreises findet man auf der Webseite des Landratsamtes unter www.lra-ebe.de in der Rubrik „Informationen zum Corona-Virus“.

Wer einen Termin für die Impfung im Impfzentrum Ebersberg vereinbaren möchte, kann das unter www.impfzentren.bayern tun.

Am Karfreitag, 15. April 2022 und am Ostermontag, 18. April 2022 bleibt das Impfzentrum in Ebersberg geschlossen. Am Karsamstag, 16. April 2022 ist es zu den üblichen Zeiten geöffnet.

Die Fallzahlen im Landkreis sind leicht rückläufig. Dennoch stecken sich auch hier immer noch täglich sehr viele Menschen mit SARS-CoV-2 an. Es dominiert die Omikron-Variante des Virus. Die Krankheitsverläufe sind offensichtlich milder als bei der vorangehenden Delta-Variante.

Die ab diesem Sonntag in Bayern in Kraft tretenden Änderungen des Infektionsschutzmaßnahmengesetzes bedeuten auch, dass jede Bürgerin, jeder Bürger nun selbst mehr Verantwortung übernehmen muss. Nicht alles, was möglich und erlaubt ist, ist in jedem Fall sinnvoll. Wie Corona sich verbreitet, dürfte inzwischen den meisten Menschen bekannt sein. Die Regeln, die dem Virus das Leben schwer machen ebenso – AHA+L, also Maske tragen, auf Hygiene achten, Hände gut und regelmäßig waschen, Husten und Niesen in die Armbeuge, Abstand halten und Innenräume gut lüften. Selbsttests und darauf zu achten, ob sich entsprechende Symptome einstellen, ergänzen die Vorsichtsmaßnahmen.

Alle Pressemitteilungen zum Thema Corona finden Sie auch in unserem Pressearchiv.