Suche

Corona-Virus: Aktuelle Informationen, Stand 19. Oktober 2021

Meldung vom 19.10.2021

Fortlaufend die aktuellsten Entwicklungen und Maßnahmen zum Thema Coronavirus im Landkreis Ebersberg

Weitere Informationen zum Corona-Virus +++ aktuelle Corona-

Regeln +++ Newsletter

Dienstag, 19. Oktober 2021

Am Dienstag, 19. Oktober 2021, Stand 8.00 Uhr sind im Landkreis Ebersberg 21 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren im Vergleich zum damaligen Vortag 13 neue Infektionsfälle aufgetreten. Insgesamt sind aktuell 333 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 7.763 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 7.244 gelten als geheilt, 186 sind leider verstorben. 180 Landkreisbewohnerinnen und -bewohner sind derzeit in Quarantäne, weil sie entsprechenden Kontakt zu einer infizierten Person hatten.

Dem Gesundheitsamt sind zwei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gemeldet worden, beide männlich mit Geburtsjahrgängen in den 40er- und 50er-Jahren. Beide Betroffene litten an Vorerkrankungen.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Ebersberg zum Stand 19. Oktober 2021, 0 Uhr laut RKI bei 128,4. Der Wert gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

Immer noch am stärksten betroffen sind die Altersgruppen der 15- bis 34-Jährigen mit 39,89 Prozent der aktuell positiv auf das Virus Getesteten und der 35- bis 59-Jährigen mit 31,76 Prozent. Es gibt im Moment kein größeres Ausbruchsgeschehen im Landkreis, das beispielsweise auf einen bestimmten Ort oder Personenkreis zurückzuführen wäre. An den Schulen treten zwar immer wieder Fälle auf, es musste aber noch keine Klasse geschlossen werden. Aktuell gibt es dort insgesamt 20 positive Fälle. Das ergibt eine Quote von 11,24 Prozent aller Infizierungen im Landkreis.

Weiterhin dominiert die Delta-Variante von SARS-CoV-2 das Infektionsgeschehen.

89.507 Menschen im Landkreis Ebersberg haben eine Erstimpfung erhalten. 35.491 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 88.184 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 37.834 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 1.922 Geimpfte haben schon eine Dritt-Impfung erhalten, 1.009 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat jetzt eine Impfquote von 62,12 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 61,20 Prozent der Landkreisbewohner. 1,33 Prozent haben eine Dritt-Impfung.

Die Hotline des Impfzentrums mit der Nummer (08092) 86 31 40 ist ab sofort täglich von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr besetzt. Anrufende, die außerhalb dieser Zeit mit nicht unterdrückter Nummer anrufen, erhalten zeitnah einen Rückruf.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell drei Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung behandelt. Zwei kommen aus dem Landkreis. Eine Person muss auf der Intensivstation versorgt, aber nicht beatmet werden. Zwei der Patienten mit einer Infizierung mit SARS-CoV-2 haben keine Corona-Impfung. Die dritte Person hat die Infektion schon einmal durchgemacht. Es gibt vier Verdachtsfälle in der Klinik.

Am Corona-Bürgertelefon (08092) 85 16 16 haben sich seit vergangenem Dienstag 231 Anruferinnen und Anrufer informiert. 98 waren es an der Hotline für Betriebe und Unternehmen (08092) 823 685.

Einfach vorbeikommen und sich kostenlos impfen lassen kann man in dieser Woche am Impfbus an den folgenden Stationen:

Am Mittwoch, 20. Oktober 2021 in Grafing vor dem REWE-Markt in der Leonhardstraße 5a von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr.

Am Donnerstag, 21. Oktober 2021 in Egmating am Wochenmarkt von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

Am Freitag, 22. Oktober 2021 in Bruck von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr.

Am Samstag, 23. Oktober 2021 in Aßling, am REWE-Markt in der Glonner Straße von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr.

Die Schutzimpfung erhält man kostenlos und ohne vorherige Terminvereinbarung auch von Dienstag bis Samstag im Impfzentrum in Ebersberg, Sparkassenplatz, von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr. Und von Montag bis Samstag täglich zwischen 10.00 Uhr und 19.00 Uhr an der Impfstation beim Möbelhaus Segmüller in Parsdorf.

Montag, 18. Oktober 2021

Am Montag, 18. Oktober 2021, Stand 8.00 Uhr sind im Landkreis Ebersberg 22 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren im Vergleich zum damaligen Vortag 16 neue Infektionsfälle aufgetreten. Insgesamt sind aktuell 327 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 7.743 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 7.232 gelten als geheilt, 184 sind leider verstorben. 141 Landkreisbewohnerinnen und -bewohner sind derzeit in Quarantäne, weil sie entsprechenden Kontakt zu einer infizierten Person hatten.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Ebersberg zum Stand 18. Oktober 2021, 0 Uhr laut RKI bei 124,2. Der Wert gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

89.477 Menschen im Landkreis Ebersberg haben eine Erstimpfung erhalten. 35.481 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 88.107 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 37.809 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 1.883 Geimpfte haben schon eine Dritt-Impfung erhalten, 998 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat jetzt eine Impfquote von 62,10 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 61,15 Prozent der Landkreisbewohner. 1,31 Prozent haben eine Dritt-Impfung.

Die Hotline des Impfzentrums mit der Nummer (08092) 86 31 40 ist ab sofort täglich von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr besetzt. Anrufende, die außerhalb dieser Zeit mit nicht unterdrückter Nummer anrufen, erhalten zeitnah einen Rückruf.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell vier Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung behandelt. Drei kommen aus dem Landkreis. Eine Person muss auf der Intensivstation versorgt, aber nicht beatmet werden. Drei der Patienten mit einer Infizierung mit SARS-CoV-2 haben keine Corona-Impfung. Die vierte Person hat die Infektion schon einmal durchgemacht. Es gibt fünf Verdachtsfälle in der Klinik.

Einfach vorbeikommen und sich kostenlos impfen lassen kann man in dieser Woche am Impfbus an den folgenden Stationen:

  • Am Montag 18. Oktober und Dienstag 19. Oktober 2021 in Poing vor der Firma AVNET im Technologiepark 12, von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr.
  • Am Mittwoch, 20. Oktober 2021 in Grafing vor dem REWE-Markt in der Leonhardstraße 5a von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr.
  • Am Donnerstag, 21. Oktober 2021 in Egmating am Wochenmarkt von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr.
  • Am Freitag, 22. Oktober 2021 in Bruck von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr.
  • Am Samstag, 23. Oktober 2021 in Aßling, am REWE-Markt in der Glonner Straße von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr.

Die Schutzimpfung erhält man ebenso kostenlos und ohne vorherige Terminvereinbarung von Dienstag bis Samstag im Impfzentrum in Ebersberg, Sparkassenplatz, von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr. Und von Montag bis Samstag täglich zwischen 10.00 Uhr und 19.00 Uhr an der Impfstation beim Möbelhaus Segmüller in Parsdorf.

Freitag, 15. Oktober 2021

Am Freitag, 15. Oktober 2021, Stand 8.00 Uhr sind im Landkreis Ebersberg 38 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren im Vergleich zum damaligen Vortag 30 neue Infektionsfälle aufgetreten. Insgesamt sind aktuell 307 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 7.669 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 7.178 gelten als geheilt, 184 sind leider verstorben. 216 Landkreisbewohner sind derzeit in Quarantäne, weil sie entsprechenden Kontakt zu einer infizierten Person hatten.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Ebersberg zum Stand 15. Oktober 2021, 0 Uhr laut RKI bei 119,4. Der Wert gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

89.295 Menschen im Landkreis Ebersberg haben eine Erstimpfung erhalten. 35.425 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 87.795 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 37.739 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 1.764 Geimpfte haben schon eine Dritt-Impfung erhalten, 924 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat jetzt eine Impfquote von 61,97 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 60,93 Prozent der Landkreisbewohner. 1,22 Prozent haben eine Dritt-Impfung.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell vier Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung behandelt. Drei kommen aus dem Landkreis. Auf der Intensivstation versorgt und beatmet werden müssen zwei der Erkrankten. Zwei der Patienten mit einer Infizierung mit SARS-CoV-2 haben keine Corona-Impfung. Einer ist einfach geimpft und einer hat die Infektion bereits einmal durchgemacht. Von den Patienten auf der Intensivstation ist eine Person nicht, die andere einfach geimpft. Es gibt zwei Verdachtsfälle in der Klinik.

333 Menschen haben das mobile Impfangebot am Impfbus bisher angenommen.

Heute Nachmittag, Freitag, 15. Oktober 2021 steht der Impfbus in Markt Schwaben. Von 12.00 Uhr bis 15.00 Uhr am Parkplatz vor der Moschee in der Bahnhofstraße und von 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr in der Enzensberger Straße am Parkplatz vor dem Fitnexx.

Am Samstag, 16. Oktober 2021 macht er Station in Egmating am Gemeindehaus zwischen 9.00 Uhr und 17.00 Uhr.

In der kommenden Woche findet man den Impfbus an den folgenden Stationen:

Am Montag 18. Oktober und Dienstag 19. Oktober 2021 in Poing vor der Firma AVNET im Technologiepark 12, von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr.

Am Mittwoch, 20. Oktober 2021 in Grafing vor dem REWE-Markt in der Leonhardstraße 5a von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr.

Am Donnerstag, 21. Oktober 2021 in Egmating am Wochenmarkt von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

Am Freitag, 22. Oktober 2021 in Bruck von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr.

Am Samstag, 23. Oktober 2021 in Aßling, am REWE-Markt in der Glonner Straße von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr.

Kostenlos und unkompliziert erhält man überall dort eine Corona-Schutzimpfung. Die kann man sich außerdem holen von Dienstag bis Samstag im Impfzentrum in Ebersberg, Sparkassenplatz, von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr. Und von Montag bis Samstag täglich zwischen 10.00 Uhr und 19.00 Uhr an der Impfstation beim Möbelhaus Segmüller in Parsdorf.

Donnerstag, 14. Oktober 2021

Am Donnerstag, 14. Oktober 2021, Stand 8.00 Uhr sind im Landkreis Ebersberg 24 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren im Vergleich zum damaligen Vortag 20 neue Infektionsfälle aufgetreten. Insgesamt sind aktuell 289 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 7.631 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 7.158 gelten als geheilt, 184 sind leider verstorben. 252 Landkreisbewohner sind derzeit in Quarantäne, weil sie entsprechenden Kontakt zu einer infizierten Person hatten.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Ebersberg zum Stand 14. Oktober 2021, 0 Uhr laut RKI bei 114,5. Der Wert gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

89.229 Menschen im Landkreis Ebersberg haben eine Erstimpfung erhalten. 35.394 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 87.671 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 37.685 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 1.648 Geimpfte haben schon eine Dritt-Impfung erhalten, 842 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat jetzt eine Impfquote von 61,93 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 60,84 Prozent der Landkreisbewohner. 1,14 Prozent haben eine Dritt-Impfung.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell vier Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung behandelt. Sie kommen aus dem Landkreis. Auf der Intensivstation versorgt und beatmet werden muss einer der Erkrankten. Zwei der Patienten mit einer Infizierung mit SARS-CoV-2 haben keine Corona-Impfung. Einer ist einfach geimpft und einer zweifach. Auf der Intensivstation muss keine geimpfte Person behandelt werden. Es gibt vier Verdachtsfälle in der Klinik.

Heute, Donnerstag, 14. Oktober 2021 kann man sich noch bis 17.00 Uhr in Markt Schwaben im Schlossgarten am Osteingang des Rathauses eine kostenlose Corona-Impfung holen. Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht nötig.

Morgen, Freitag, 15. Oktober 2021 hält der Impfbus wieder in Markt Schwaben. Dann von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr vor der Theaterhalle am Burgerfeld, von 12.00 Uhr bis 15.00 Uhr am Parkplatz vor der Moschee in der Bahnhofstraße und von 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr in der Enzensberger Straße am Parkplatz vor dem Fitnexx.

Am Samstag, 16. Oktober 2021 macht er Station in Egmating am Gemeindehaus zwischen 9.00 Uhr und 17.00 Uhr.

Kostenlos und unkompliziert erhält man eine Corona-Schutzimpfung außerdem von Dienstag bis Samstag im Impfzentrum in Ebersberg, Sparkassenplatz, von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr. Und von Montag bis Samstag täglich zwischen 10.00 Uhr und 19.00 Uhr an der Impfstation beim Möbelhaus Segmüller in Parsdorf.

Corona-Newsletter Ausgabe 11

Mittwoch, 13. Oktober 2021

Am Mittwoch, 13. Oktober 2021, Stand 8.00 Uhr sind im Landkreis Ebersberg 30 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren im Vergleich zum damaligen Vortag 46 neue Infektionsfälle aufgetreten. Insgesamt sind aktuell 292 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 7.607 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 7.131 gelten als geheilt, 184 sind leider verstorben. 241 Landkreisbewohner sind derzeit in Quarantäne, weil sie entsprechenden Kontakt zu einer infizierten Person hatten.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Ebersberg zum Stand 13. Oktober 2021, 0 Uhr laut RKI bei 111. Der Wert gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben. Die sogenannte Delta-Variante dominiert weiterhin das Infektionsgeschehen auch im Landkreis.

89.118 Menschen im Landkreis Ebersberg haben eine Erstimpfung erhalten. 35.382 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 87.460 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 37.649 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 1.491 Geimpfte haben schon eine Dritt-Impfung erhalten, 808 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat jetzt eine Impfquote von 61,85 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 60,70 Prozent der Landkreisbewohner. 1,03 Prozent haben eine Dritt-Impfung.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell sechs Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung behandelt. Vier von ihnen kommen aus dem Landkreis. Auf der Intensivstation versorgt und beatmet werden muss einer der Erkrankten. Drei der Patienten mit einer Infizierung mit SARS-CoV-2 haben keine Corona-Impfung. Einer hatte die Krankheit schon zuvor durchgemacht, einer ist einfach geimpft und einer zweifach. Auf der Intensivstation muss keine geimpfte Person behandelt werden. Es gibt sieben Verdachtsfälle in der Klinik.

Der Bayerische Ministerrat hat in der Kabinettsitzung gestern einige Änderungen der 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung beschlossen: Ab kommendem Dienstag, 19. Oktober 2021 müssen überall dort, wo 3G / 3G plus / 2G gilt, künftig auch die Betreiber, Beschäftigten und Ehrenamtlichen mit Kundenkontakt die dort jeweils geltenden Impf-, Genesenen- oder Testvoraussetzungen erfüllen. Sie müssen einen entsprechenden Testnachweis jedoch lediglich an mindestens zwei verschiedenen Tagen pro Woche vorlegen.

Die Kontaktdatenerhebung wird ab Freitag, 15. Oktober 2021 auf Schwerpunktbereiche mit hohem Risiko von Mehrfachansteckungen (spreading) beschränkt. Das sind beispielsweise alle geschlossenen Veranstaltungen ab 1.000 Personen, Clubs, Diskotheken und vergleichbare Freizeiteinrichtungen sowie gastronomische Angebote mit Tanzmusik, körpernahe Dienstleistungen, Gemeinschaftsunterkünfte (z.B. Schlafsäle in Jugendherbergen oder Berghütten). In allen anderen Bereichen entfällt die Kontaktdatenerhebung.

Den sichersten Schutz gegen die Weiterverbreitung von SARS-CoV-2 bietet eine Impfung. Schnell, unkompliziert, kostenlos und ohne vorherige Terminvereinbarung kann man sich in dieser Woche auch am mobilen Impfbus impfen lassen – und zwar an folgenden Stationen:

  • Heute, Mittwoch, 13. Oktober 2021 in Poing, von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr vor dem Rathaus, von 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr am Marktplatz.
  • Am Donnerstag, 14. Oktober 2021 in Markt Schwaben von 9.30 Uhr bis 13.00 Uhr am Marktplatz und von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Schlossgarten am Osteingang des Rathauses.
  • Am Freitag, 15. Oktober 2021 in Markt Schwaben von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr vor der Theaterhalle am Burgerfeld, von 12.00 Uhr bis 15.00 Uhr am Parkplatz vor der Moschee in der Bahnhofstraße und von 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr in der Enzensberger Straße am Parkplatz vor dem Fitnexx.
  • Am Samstag, 16. Oktober 2021 dann wieder in Egmating am Gemeindehaus zwischen 9.00 Uhr und 17.00 Uhr.

Ohne vorherige Terminvereinbarung, kostenlos und unkompliziert erhält man eine Corona-Schutzimpfung außerdem von Dienstag bis Samstag im Impfzentrum in Ebersberg, Sparkassenplatz, von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr. Und von Montag bis Samstag täglich zwischen 10.00 Uhr und 19.00 Uhr an der Impfstation beim Möbelhaus Segmüller in Parsdorf.

Dienstag, 12. Oktober

Am Dienstag, 12. Oktober 2021, Stand 8.00 Uhr sind im Landkreis Ebersberg 13 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren im Vergleich zum damaligen Vortag sieben neue Infektionsfälle aufgetreten. Insgesamt sind aktuell 281 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 7.577 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 7.112 gelten als geheilt, 184 sind leider verstorben. 251 Landkreisbewohner sind derzeit in Quarantäne, weil sie entsprechenden Kontakt zu einer infizierten Person hatten.

Dem Gesundheitsamt Ebersberg ist ein weiterer Todesfall in Zusammenhang mit einer Infizierung mit SARS-CoV-2 gemeldet worden. Der Geburtsjahrgang ist 1950.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Ebersberg zum Stand 12. Oktober 2021, 0 Uhr laut RKI bei 122,1. Der Wert gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben. Weiterhin infizieren sich im Landkreis am häufigsten die Altersgruppen der 15- bis 34-Jährigen mit 35,16 Prozent und der 35- bis 59-Jährigen mit 31,25 Prozent.

89.096 Menschen im Landkreis Ebersberg haben eine Erstimpfung erhalten. 35.360 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 87.416 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 37.605 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 1.467 Geimpfte haben schon eine Dritt-Impfung erhalten, 784 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat jetzt eine Impfquote von 61,83 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 60,67 Prozent der Landkreisbewohner. 1,02 Prozent haben eine Dritt-Impfung.

Mit Fragen rund um eine Corona-Schutzimpfung haben sich im September 16.134 Ratsuchende an die Hotline des Impfzentrums (08092) 86 31 40 gewandt.

Die Ständige Impfkommission (STIKO) rät aktuell zu einer Grippe-Schutzimpfung. Hochsaison für Infizierungen mit einem Influenza-Virus sind die Herbst- und Wintermonate, deshalb sollte man sich rechtzeitig zum Beispiel beim Hausarzt den Impfschutz holen. Die Impfung ist in der Regel gut verträglich. Bei einer echten Grippe kann es zu sehr schweren Verläufen kommen, die einen Klinikaufenthalt notwendig machen. Weitere Informationen dazu findet man zum Beispiel im Internet unter www.rki.de.

Die Corona-AHA+L-Regeln helfen auch Infizierungen mit Influenza-Viren vorzubeugen - also Abstand halten, Hygieneregeln beachten, Alltag mit Maske und Lüften.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell vier Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung behandelt. Drei von ihnen kommen aus dem Landkreis. Auf der Intensivstation versorgt und beatmet werden muss einer der Erkrankten. Drei der Patienten mit einer Infizierung mit SARS-CoV-2 haben keine Corona-Impfung. Auf der Intensivstation muss keine geimpfte Person behandelt werden. Es gibt fünf Verdachtsfälle in der Klinik.

Am Corona-Bürgertelefon (08092) 85 16 16 haben sich seit vergangenem Dienstag 221 Anruferinnen und Anrufer beraten lassen. Die Nummer der Hotline für Betriebe und Unternehmen (08092) 823 685 haben 89 Ratsuchende gewählt.

  • Am mobilen Impfbus kann man sich in dieser Woche ohne Voranmeldung an folgenden Stationen impfen lassen:
  • Am Mittwoch, 13. Oktober 2021 in Poing, von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr vor dem Rathaus, von 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr am Marktplatz.
  • Am Donnerstag, 14. Oktober 2021 in Markt Schwaben von 9.30 Uhr bis 13.00 Uhr am Marktplatz und von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Schlossgarten am Osteingang des Rathauses.
  • Am Freitag, 15. Oktober 2021 in Markt Schwaben von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr vor der Theaterhalle am Burgerfeld, von 12.00 Uhr bis 15.00 Uhr am Parkplatz vor der Moschee in der Bahnhofstraße und von 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr in der Enzensberger Straße am Parkplatz vor dem Fitnexx.
  • Am Samstag, 16. Oktober 2021 dann wieder in Egmating am Gemeindehaus zwischen 9.00 Uhr und 17.00 Uhr.

Ohne vorherige Terminvereinbarung, kostenlos und unkompliziert erhält man eine Corona-Schutzimpfung außerdem von Dienstag bis Samstag im Impfzentrum in Ebersberg, Sparkassenplatz, von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr. Und von Montag bis Samstag täglich zwischen 10.00 Uhr und 19.00 Uhr an der Impfstation beim Möbelhaus Segmüller in Parsdorf.

Montag, 11. Oktober 2021

Am Montag, 11. Oktober 2021, Stand 8.00 Uhr sind im Landkreis Ebersberg 16 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren im Vergleich zum damaligen Vortag 14 neue Infektionsfälle aufgetreten. Insgesamt sind aktuell 289 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 7.564 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 7.092 gelten als geheilt, 183 sind leider verstorben. 238 Landkreisbewohner sind derzeit in Quarantäne, weil sie entsprechenden Kontakt zu einer infizierten Person hatten.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Ebersberg zum Stand 11. Oktober 2021, 0 Uhr laut RKI bei 118. Der Wert gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

89.054 Menschen im Landkreis Ebersberg haben eine Erstimpfung erhalten. 35.347 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 87.330 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 37.584 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 1.428 Geimpfte haben schon eine Dritt-Impfung erhalten, 765 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat jetzt eine Impfquote von 61,80 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 60,61 Prozent der Landkreisbewohner. 0,99 Prozent haben eine Dritt-Impfung.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell sieben Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung behandelt. Fünf von ihnen kommen aus dem Landkreis. Auf der Intensivstation versorgt und beatmet werden muss einer der Erkrankten. Sechs der Patienten mit einer Infizierung mit SARS-CoV-2 haben keine Corona-Impfung. Auf der Intensivstation muss keine geimpfte Person behandelt werden. Es gibt vier Verdachtsfälle in der Klinik.

Am mobilen Impfbus kann man sich in dieser Woche ohne Voranmeldung an folgenden Stationen impfen lassen:

  • Am Mittwoch, 13. Oktober 2021 in Poing, von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr vor dem Rathaus, von 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr am Marktplatz.
  • Am Donnerstag, 14. Oktober 2021 in Markt Schwaben von 9.30 Uhr bis 13.00 Uhr am Marktplatz und von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Schlossgarten am Osteingang des Rathauses.
  • Am Freitag, 15. Oktober 2021 in Markt Schwaben von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr vor der Theaterhalle am Burgerfeld, von 12.00 Uhr bis 15.00 Uhr am Parkplatz vor der Moschee in der Bahnhofstraße und von 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr in der Enzensberger Straße am Parkplatz vor dem Fitnexx.
  • Am Samstag, 16. Oktober 2021 dann wieder in Egmating am Gemeindehaus zwischen 9.00 Uhr und 17.00 Uhr.

Ohne vorherige Terminvereinbarung, kostenlos und unkompliziert erhält man eine Corona-Schutzimpfung außerdem von Dienstag bis Samstag im Impfzentrum in Ebersberg, Sparkassenplatz, von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr. Und von Montag bis Samstag täglich zwischen 10.00 Uhr und 19.00 Uhr an der Impfstation beim Möbelhaus Segmüller in Parsdorf.

Freitag, 8. Oktober 2021

Am Freitag, 8. Oktober 2021, Stand 8.00 Uhr sind im Landkreis Ebersberg 30 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren im Vergleich zum damaligen Vortag 22 neue Infektionsfälle aufgetreten. Insgesamt sind aktuell 275 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 7.496 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 7.038 gelten als geheilt, 183 sind leider verstorben. 229 Landkreisbewohner sind derzeit in Quarantäne, weil sie entsprechenden Kontakt zu einer infizierten Person hatten.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Ebersberg zum Stand 8. Oktober 2021, 0 Uhr laut RKI bei 100,6. Der Wert gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

88.890 Menschen im Landkreis Ebersberg haben eine Erstimpfung erhalten. 35.310 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 87.009 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 37.522 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 1.343 Geimpfte haben schon eine Dritt-Impfung erhalten, 729 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat jetzt eine Impfquote von 61,69 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 60,38 Prozent der Landkreisbewohner. 0,93 Prozent haben eine Dritt-Impfung.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell sieben Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung behandelt. Auf der Intensivstation versorgt und beatmet werden müssen zwei der Erkrankten, beide sind ungeimpft. Fünf der Patienten mit einer Infizierung mit SARS-CoV-2 haben keine Corona-Impfung. Ein Patient ist geimpft und ein weiterer hat bereits eine COVID-19-Infektion durchgemacht.

Zum Montag, den 11. Oktober, werden die bisher kostenlosen Bürgertests des Bundes an den Schnellteststationen und die kostenlosen PCR-Tests des Freistaats Bayern für asymptomatische Personen abgeschafft. Wer nun einen Test z. B. für den Restaurantbesuch, die Teilnahme an Veranstaltungen im Innenbereich oder die Inanspruchnahme von körpernahen Dienstleistungen benötigt, muss für die Kosten selbst aufkommen. Diese variieren je nach Art des Testes und danach, wie schnell man ggf. ein Ergebnis benötigt. Eine Übersicht der Teststationen finden Sie auf der Homepage des Landratsamtes unter der Rubrik „Informationen zum Corona-Virus“.

Für bestimmte Personengruppen stehen auch weiterhin kostenlose Tests auf das Corona-Virus zur Verfügung. Dazu gehören symptomatische Personen im Rahmen der Krankenbehandlung, Kontaktpersonen und Verdachtsfälle auf Anweisung des Gesundheitsamtes, Kinder bis 12 Jahre, Personen, die sich aufgrund einer medizinischen Kontraindikation, insbesondere einer Schwangerschaft im ersten Schwangerschaftsdrittel, nicht impfen lassen können, Personen, die an klinischen Studien zu Corona-Impfstoffen teilnehmen, Personen, die sich aufgrund einer nachgewiesenen Corona-Infektion in Quarantäne befinden und zur Aufhebung dieser ein negatives Testergebnis benötigen, Studierende, die mit einem nicht vom Paul-Ehrlich-Institut zugelassenen Impfstoff geimpft wurden. Bis zum 31. Dezember 2021 können sich zudem Minderjährige und Schwangere noch kostenlos testen lassen, da für diese Personengruppen die Impfempfehlung der STIKO erst kürzlich erfolgt ist.

Ergänzend dazu können sich folgende Personengruppen im Zuge der Bayerischen Teststrategie weiterhin kostenfrei testen lassen: Beschäftigte, Besucher und Patienten von Pflegeeinrichtungen, Einrichtungen für Menschen mit Behinderung und ambulanten Pflegediensten, „Schnupfenkinder“ in Kinderbetreuungseinrichtungen sowie Studierende bis einschließlich 30. November, wenn es eine Vereinbarung zwischen Hochschule und lokalem Testzentrum gibt.

Donnerstag, 7. Oktober 2021

Am Donnerstag, 7. Oktober 2021, Stand 8.00 Uhr sind im Landkreis Ebersberg 20 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren im Vergleich zum damaligen Vortag 22 neue Infektionsfälle aufgetreten. Insgesamt sind aktuell 261 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 7.466 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 7.022 gelten als geheilt, 183 sind leider verstorben. 221 Landkreisbewohner sind derzeit in Quarantäne, weil sie entsprechenden Kontakt zu einer infizierten Person hatten.

Dem Gesundheitsamt wurde ein weiterer Todesfall in Zusammenhang mit einer Infizierung mit SARS-CoV-2 gemeldet. Der Geburtsjahrgang ist 1949.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Ebersberg zum Stand 7. Oktober 2021, 0 Uhr laut RKI bei 95,1. Der Wert gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

88.784 Menschen im Landkreis Ebersberg haben eine Erstimpfung erhalten. 35.240 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 86.795 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 37.404 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 1.228 Geimpfte haben schon eine Dritt-Impfung erhalten, 636 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat jetzt eine Impfquote von 61,62 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 60,24 Prozent der Landkreisbewohner. 0,85 Prozent haben eine Dritt-Impfung.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell neun Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung behandelt. Auf der Intensivstation versorgt und beatmet werden müssen zwei der Erkrankten. Fünf Corona-Patienten kommen aus dem Landkreis. Sechs der Patienten mit einer Infizierung mit SARS-CoV-2 haben keine Corona-Impfung. Drei sind geimpft, sie sind nicht auf der Intensivstation. Es gibt derzeit keinen Verdachtsfall in der Klinik.

Am mobilen Impfbus kann man sich sozusagen im Vorbeigehen impfen lassen. Er hält in dieser und in der nächsten Woche an den folgenden Stellen:

Von Freitag, 8. Oktober 2021 bis einschließlich Sonntag, 10. Oktober 2021 in Landsham, in der Kirchheimer Straße 9, von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr.

Am Mittwoch, 13. Oktober 2021 in Poing, von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr vor dem Rathaus, von 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr am Marktplatz.

Am Donnerstag und Freitag, 14. und 15. Oktober 2021 in Markt Schwaben zwischen 9.30 Uhr und 17.00 Uhr an verschiedenen Stationen.

Am Samstag, 16. Oktober 2021 dann wieder in Egmating am Gemeindehaus zwischen 9.00 Uhr und 17.00 Uhr.

Ohne vorherige Terminvereinbarung, kostenlos und unkompliziert erhält man eine Corona-Schutzimpfung außerdem von Dienstag bis Samstag im Impfzentrum in Ebersberg, Sparkassenplatz, von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr. Und von Montag bis Samstag täglich zwischen 10.00 Uhr und 19.00 Uhr an der Impfstation beim Einrichtungshaus Segmüller in Parsdorf.

Corona-Newsletter Ausgabe vom 7. Oktober

Mittwoch, 6. Oktober 2021

Am Mittwoch, 6. Oktober 2021, Stand 8.00 Uhr sind im Landkreis Ebersberg 46 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren im Vergleich zum damaligen Vortag 35 neue Infektionsfälle aufgetreten. Insgesamt sind aktuell 269 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 7.446 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 6.995 gelten als geheilt, 182 sind leider verstorben. 143 Landkreisbewohner sind derzeit in Quarantäne, weil sie entsprechenden Kontakt zu einer infizierten Person hatten.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Ebersberg zum Stand 6. Oktober 2021, 0 Uhr laut RKI bei 91,6. Der Wert gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben. Die Gelegenheiten, bei denen das geschieht, sind sehr unterschiedlich und können nicht immer nachvollzogen werden. Die Ansteckung am Arbeitsplatz, in Kindergarten und Schule, auf einer Reise oder über Familienmitglieder wird derzeit am häufigsten als Ursache identifiziert.

88.702 Menschen im Landkreis Ebersberg haben eine Erstimpfung erhalten. 35.197 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 86.656 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 37.344 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 1.164 Geimpfte haben schon eine Dritt-Impfung erhalten, 591 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat jetzt eine Impfquote von 61,56 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 60,14 Prozent der Landkreisbewohner. 0,81 Prozent haben eine Dritt-Impfung. In diesen Zahlen nicht enthalten sind die Impfungen, die gestern in den Praxen der niedergelassenen Ärzte vorgenommen wurden. Sie lagen bei der letzten Aktualisierung der Zahlen im Landratsamt nicht vor.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell acht Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung behandelt. Vier kommen aus dem Landkreis. Auf der Intensivstation versorgt und beatmet werden müssen zwei der Erkrankten. Sechs der Covid-Patienten, die derzeit in der Klinik behandelt
werden, haben keine Corona-Impfung. Zwei sind geimpft, sie sind nicht auf der Intensivstation. Es gibt derzeit keinen Verdachtsfall in der Klinik.

Hier kann man im Landkreis Ebersberg ohne vorherige Terminvereinbarung, kostenlos und unkompliziert eine Corona-Schutzimpfung erhalten:

  • Von Dienstag bis Samstag im Impfzentrum in Ebersberg, Sparkassenplatz, von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr.
  • Von Montag bis Samstag täglich zwischen 10.00 Uhr und 19.00 Uhr an der Impfstation beim Einrichtungshaus Segmüller in Parsdorf.
  • Außerdem im mobilen Impfbus. Er steht noch bis einschließlich Donnerstag, 7. Oktober 2021 in Pliening am Bürgerhaus, Geltinger Straße 43, von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr.
  • Von Freitag, 8. Oktober 2021 bis einschließlich Sonntag, 10. Oktober 2021 macht er Halt in Landsham, in der Kirchheimer Straße 9, ebenfalls von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr.

Dienstag, 5. Oktober 2021

Am Dienstag, 5. Oktober 2021, Stand 8.00 Uhr sind im Landkreis Ebersberg sieben Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren im Vergleich zum damaligen Vortag zwölf neue Infektionsfälle aufgetreten. Insgesamt sind aktuell 240 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 7.400 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 6.978 gelten als geheilt, 182 sind leider verstorben. 171 Landkreisbewohner sind derzeit in Quarantäne, weil sie entsprechenden Kontakt zu einer infizierten Person hatten.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Ebersberg zum Stand 5. Oktober 2021, 0 Uhr laut RKI bei 84. Der Wert gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben. Er zeigt sich im Landkreis relativ stabil mit einer leicht rückläufigen Tendenz.

Leider konnten die technischen Probleme beim Dashboard auf der Homepage des Landratsamtes noch nicht gelöst werden. Deshalb stehen heute abermals die aktuellen Impfzahlen nicht zur Verfügung.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell sieben Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung behandelt. Drei kommen aus dem Landkreis. Auf der Intensivstation versorgt und beatmet werden müssen zwei der Erkrankten. Fünf der Covid-Patienten, die derzeit in der Klinik behandelt

werden, haben keine Corona-Impfung. Zwei sind geimpft, sie sind nicht auf der Intensivstation. Derzeit gibt es in der Klinik drei Verdachtsfälle.

Hier kann man im Landkreis Ebersberg ohne vorherige Terminvereinbarung, kostenlos und unkompliziert eine Corona-Schutzimpfung erhalten:

Von Dienstag bis Samstag im Impfzentrum in Ebersberg, Sparkassenplatz, von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr.

Von Montag bis Samstag täglich zwischen 10.00 Uhr und 19.00 Uhr an der Impfstation beim Einrichtungshaus Segmüller in Parsdorf.

Außerdem im mobilen Impfbus. Er steht noch bis einschließlich Donnerstag, 7. Oktober 2021 in Pliening am Bürgerhaus, Geltinger Straße 43, von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr.

Von Freitag, 8. Oktober 2021 bis einschließlich Sonntag, 10. Oktober 2021 macht er Halt in Landsham, in der Kirchheimer Straße 9, ebenfalls von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr.

Die 14. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung wird mit Wirkung von morgen Mittwoch, 6. Oktober 2021 in folgenden Punkten geändert:

  • Für Betriebe und Veranstalter, die nur Geimpfte und Genesene (2G) oder auch Getestete mit einem PCR-Test (3G plus) einlassen, gelten folgende Regelungen:
  • 2G / 3G plus sind rein freiwillig und eigene Entscheidung jedes Veranstalters oder Betreibers. Es gibt keinen staatlichen Zwang.
  • Freiwilliges 2G / 3G plus ist in allen Bereichen möglich, in denen bisher 3G gilt. Das sind beispielsweise Sportstätten, Theater, Opernhäuser, Kinos, Museen, Tagungsorte, Kongresshallen, Bibliotheken, Musikschulen u. v. m.
  • Wo 2G / 3G plus gilt, sind die Maskenpflicht und das Gebot des Mindestabstands aufgehoben. Etwaige Personenobergrenzen entfallen. Die Alkoholverbote bei Sport- und Kulturveranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen werden aufgehoben.
  • Voraussetzung ist ein strenges Zutrittsregime mit Zugangshindernissen, Kontrollen mit Identitätsfeststellung etc..
  • Missbrauch ist nicht nur bußgeldbewehrt, sondern gefährdet auch die allgemeine gewerberechtliche Zuverlässigkeit dessen, der nicht kontrolliert.
  • Kinder unter sechs Jahren und alle Schülerinnen und Schüler, die in der Schule regelmäßig getestet werden, haben unabhängig von ihrem persönlichen Impfstatus auch zu Veranstaltungen etc. Zutritt, bei denen 3G plus gilt.

In der Gastronomie werden Tanz und Musik unter den für Diskotheken geltenden Bedingungen von 3G plus zugelassen. Getestete können nur mit PCR-Test teilnehmen.

Für Schankwirtschaften entfallen die Regelungen, wonach die Bedienung am Tisch erfolgen musste und Abgabe und Verzehr von Getränken an der Theke oder am Tresen nicht zulässig war.

Montag, 4. Oktober 2021

Am Montag, 4. Oktober 2021, Stand 8.00 Uhr sind im Landkreis Ebersberg 13 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren im Vergleich zum damaligen Vortag 15 neue Infektionsfälle aufgetreten. Insgesamt sind aktuell 254 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 7.393 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 6.957 gelten als geheilt, 182 sind leider verstorben. 189 Landkreisbewohner sind derzeit in Quarantäne, weil sie entsprechenden Kontakt zu einer infizierten Person hatten.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Ebersberg zum Stand 4. Oktober 2021, 0 Uhr laut RKI bei 86,8. Der Wert gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

Aus technischen Gründen stehen heute leider die aktuellen Impfzahlen nicht zur Verfügung.

Von Dienstag bis Samstag kann man sich im Impfzentrum in Ebersberg, Sparkassenplatz von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr gegen Corona impfen lassen. Die täglichen Öffnungszeiten für Impfungen ohne eine vorherige Terminvereinbarung sind verlängert worden.

Die Impfstation beim Einrichtungshaus Segmüller in Parsdorf ist von Montag bis Samstag täglich zwischen 10.00 Uhr und 19.00 Uhr besetzt.

Ab morgen Dienstag, 5. Oktober bis einschließlich Donnerstag, 7. Oktober 2021 steht der Impfbus in Pliening am Bürgerhaus, Geltinger Straße 43, jeweils von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr.

Von Freitag, 8. Oktober 2021 bis einschließlich Sonntag, 10. Oktober 2021 macht er Halt in Landsham, in der Kirchheimer Straße 9 ebenfalls von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr.

Die Impf-Angebote dort kann man unabhängig von eigenen Wohnort wahrnehmen.

Das RKI weist auf seiner Homepage daraufhin, dass es im Herbst und Winter wieder zu einer starken Belastung des Gesundheitswesens durch Covid-19-Erkrankungen kommen kann. Mit einer Impfung schützt man sich zum einen selbst vor einer schweren Infektion mit SARS-CoV-2 und vor möglichen Langzeitfolgen (LongCOVID). Zum anderen schützt man die Menschen, mit denen man in Kontakt kommt, und trägt zur

Bewältigung der Pandemie bei. Geimpfte und Genesene müssen sich aber weiterhin unbedingt an die AHA+A+L (Abstand, Hygiene, Alltag mit Maske, Corona-Warn App, Lüften) halten.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell sieben Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung behandelt. Drei kommen aus dem Landkreis. Auf der Intensivstation versorgt und beatmet werden müssen zwei der Erkrankten. Fünf der Covid-Patienten, die derzeit in der Klinik behandelt werden, haben keine Corona-Impfung. Zwei sind geimpft. Derzeit gibt es dort fünf Verdachtsfälle.

Freitag, 1. Oktober 2021

Am Freitag, 1. Oktober 2021, Stand 8.00 Uhr sind im Landkreis Ebersberg 22 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren im Vergleich zum damaligen Vortag 19 neue Infektionsfälle aufgetreten. Insgesamt sind aktuell 263 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 7.351 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 6.906 gelten als geheilt, 182 sind leider verstorben. 243 Landkreisbewohner sind derzeit in Quarantäne, weil sie entsprechenden Kontakt zu einer infizierten Person hatten.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Ebersberg zum Stand 1. Oktober 2021, 0 Uhr laut RKI bei 97,2. Der Wert gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

88.465 Menschen im Landkreis Ebersberg haben eine Erstimpfung erhalten. 35.146 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 86.159 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 37.295 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 958 Geimpfte haben schon eine Dritt-Impfung erhalten, 542 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat jetzt eine Impfquote von 61,40 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 59,79 Prozent der Landkreisbewohner. 0,66 Prozent haben eine Dritt-Impfung.

Einfach hingehen und sich impfen lassen, also ohne vorherige Terminvereinbarung, dieses Angebot gibt es im Landkreis Ebersberg im Impfzentrum in Ebersberg, Sparkassenplatz von Dienstag bis Samstag jeweils von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr. An der Impfstation beim Einrichtungshaus Segmüller in Parsdorf von Montag bis Samstag täglich zwischen 10.00 Uhr und 19.00 Uhr. Und am Impfbus, der an verschiedenen Orten im Landkreis hält. Man findet ihn am Samstag, 2. Oktober 2021 am Gemeindehaus in Egmating, Schloßstraße 19, von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

In der kommenden Woche steht er von Dienstag, 5. Oktober bis einschließlich Donnerstag, 7. Oktober 2021 in Pliening am Bürgerhaus, Geltinger Straße 43, jeweils von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr.

Von Freitag, 8. Oktober 2021 bis einschließlich Sonntag, 10. Oktober 2021 macht er Halt in Landsham, in der Kirchheimer Straße 9 ebenfalls von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell vier Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung behandelt. Zwei kommen aus dem Landkreis. Auf der Intensivstation versorgt und beatmet werden müssen drei der Erkrankten. Alle Covid-Patienten, die derzeit in der Klinik behandelt werden, haben keine Corona-Impfung. Derzeit gibt es dort drei Verdachtsfälle.

Alle Pressemitteilungen zum Thema Corona finden Sie auch in unserem Pressearchiv.

Kategorien: Corona