Suche

Corona-Virus: Aktuelle Informationen, Stand 7. Juli 2020

Meldung vom 07.07.2020

Fortlaufend die aktuellsten Entwicklungen und Maßnahmen zum Thema Coronavirus im Landkreis Ebersberg

Dienstag, 7. Juli 2020

Gut drei Wochen nachdem der letzte Landkreisbewohner positiv auf das Corona-Virus getestet worden war und über neun Tage ohne aktuelle Fälle wurde nun bei drei Menschen im Landkreis Ebersberg eine Infizierung mit dem Corona-Virus nachgewiesen. Damit sind hier bisher 520 Infektionen aufgetreten. 512 Erkrankte sind wieder gesund. Fünf sind leider verstorben. 20 Menschen sind im Landkreis derzeit als sogenannte KP1 unter Quaran-täne.

Die sogenannte 7-Tage-Inzidenz, die zeigt, wie viele Menschen sich bezo-gen auf 100 000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben, ist in der Konsequenz von 0.0 auf 2.11 angestiegen.

In der Kreisklinik werden derzeit zwei Covid-19-Erkrankte behandelt. Dort gibt es außerdem vier Verdachtsfälle.

Über das Diagnostikzentrum wurden am vergangenen Freitag und Montag insgesamt 66 Personen untersucht.

Das Bürgertelefon verzeichnet am Freitag und Montag insgesamt 80 Anrufe, die Hotline für Betriebe und Unternehmen 28.

Dass nun wieder Menschen im Landkreis mit SARS-CoV-2 infiziert sind, zeigt, dass die Pandemie auch hier noch nicht zum Stillstand gekommen ist. Das Virus ist nach wie vor aktiv und die Gefahr der Ansteckung nicht gebannt. Es kommt also weiterhin darauf an, dass jeder Einzelne verantwortlich handelt, gerade weil in immer mehr Bereichen die Corona-Regelungen gelockert werden. Dazu gehört ganz besonders auch die Rücksicht auf die Mitmenschen, mit denen man sich gleichzeitig zum Bei-spiel in einem Laden beim Einkaufen befindet oder in Bus oder S-Bahn etc. unterwegs ist. „AHA“ ist also weiterhin angesagt: Abstandhalten, Hygieneregeln beachten und Alltagsmasken tragen. So sorgen wir für möglichst viel Schutz bei möglichst viel Normalität.

In Gaststätten und Restaurants etc. im Landkreis werden die vorgeschriebenen Hygienekonzepte zum großen Teil sehr gut umgesetzt. Weil es aber leider auch einzelne Betreiber gibt, die sich nicht an die Regelungen halten und so zu gefährlichen Hotspots der Virenverteilung werden können, wer-den Polizei und Landratsamt weiterhin entsprechende Kontrollen durchführen.

Freitag, 3. Juli 2020

Kategorien: Corona