Suche

Förderpreis Jugendarbeit im Landkreis Ebersberg

Meldung vom 29.07.2022

Ab sofort läuft die Bewerbungsphase um den Förderpreis Jugendarbeit 2022 im Landkreis Ebersberg. Dazu informiert Kerstin Meyer vom Kreisjugendamt Ebersberg:

2022-07 Jugendförderpreis.jpg

Insgesamt gibt es beim Förderpreis Jugendarbeit 3000 Euro zu gewinnen. Darüber, wie das Preisgeld aufgeteilt wird, entscheidet eine Jury unter der Schirmherrschaft von Landrat Robert Niedergesäß. Es soll wieder in die Jugendarbeit fließen und beispielsweise für die Durchführung eines neuen Projektes, eine neue Anschaffung oder eine Gruppenunternehmung verwendet werden.

Um den Preis bewerben können sich Jugendliche, Jugendgruppen, Vereine, Verbände, Organisationen, Initiativen und Jugendarbeitsinstitutionen aus dem Landkreis Ebersberg mit  herausragenden Projekten aus der Kinder- und Jugendarbeit. Die Projekte müssen im Landkreis Ebersberg realisiert worden sein unter Einbindung der Hauptzielgruppe, Jugendliche von 12 bis 27 Jahren. Sie müssen direkt an der Initiative, Planung und Organisation, etc. beteiligt gewesen sein. Weitere Voraussetzungen sind, dass das eingereichte Projekt auf ehrenamtlichem Engagement basierte, für die Gruppe etwas Besonderes war und es ihr ermöglichte Neues auszuprobieren, Erfahrungen zu sammeln, etwas zu bewegen, etc. und, dass das Projekt irgendwann im Zeitraum zwischen 28. September 2020 und 31. Oktober 2022 durchgeführt wurde.

Als Bewerbung um den Förderpreis reicht man eine kurze schriftliche Beschreibung des Projekts ein - Inhalte, Ziele, Beteiligte, Finanzierung, Ablauf, Ergebnis, Dauer. Dazu vorhandene Materialien zum Beispiel ein Konzept, Flyer, Plakate, Presseartikel, Fotos, Filme usw.. Gerne alles in digitalisierter Form an kerstin.meyer@lra-ebe.de. Die Adresse für Bewerbungen in Papierform lautet: Landratsamt Ebersberg, Kreisjugendamt - Kommunale Jugendarbeit, Eichthalstr. 5, 85560 Ebersberg.

Weitere Informationen, die Bewerbungsunterlagen, die Ausschreibung und ein Bewerbungsformular, stehen unter den folgenden Adressen als Download zur Verfügung:
www.kreisjugendamt-ebersberg.de,  
www.kjr-ebe.de,
www.jugendstelle-ebersberg.de.

Die Bewerbungsfrist endet am Montag, 31. Oktober 2022.

Dann beginnt die Arbeit der Jury, die sich zusammensetzt aus Vertretern des Kreisjugendrings, der Katholischen Jugendstelle, der Gemeindejugendpflege, der offenen Jugendarbeit, der Kommunalen Jugendarbeit und dem Leiter der Abteilung Jugend, Familie und Demographie im Landratsamt.

Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um den Förderpreis Jugendarbeit ist Jugendpflegerin Kerstin Meyer vom Kreisjugendamt Ebersberg. Man erreicht sie unter der Telefonnummer (08092) 823 314 und per Mail mit der Adresse kerstin.meyer@lra-ebe.de.

 


 Auf dem Foto (von links): Himo Al-Kass, Jugendpfleger der Stadt Grafing, Christian Salberg, Leiter der Abteilung „Jugend, Familie, Demografie“ im Landratsamt, Jan Ostmann vom Jugendzentrum „Blues“ in Markt Schwaben, Susanne Fischer, Beisitzerin im Vorstand des Kreisjugendrings Ebersberg und Martha Golombek, Jugendpflegerin in der Gemeinde Vaterstetten zeigen ein Plakat mit Informationen zum Förderpreis Jugendarbeit. Im Vordergrund Ruth Mühlberger, Jugendreferentin der Katholischen Jugendstelle und Landrat Robert Niedergesäß. Nicht auf dem Bild ist Kerstin Meyer, Kommunale Jugendpflegerin im Kreisjugendamt.