Suche

Gesundheitsregionplus jetzt mit neuer Geschäftsstellenleitung

Meldung vom 16.05.2022

Andrea Fischer heißt die neue Leiterin der Geschäftsstelle der Gesundheitsregion plus im Landratsamt und Nachfolgerin von Carolin Sinemus, die die Stelle bisher innehatte. Landrat Robert Niedergesäß begrüßte die neue und verabschiedete die bisherige Geschäftsstellenleitung.

Übergabe Gesundheitsregioplus

Andrea Fischer heißt die neue Leiterin der Geschäftsstelle der Gesundheitsregionplus im Landratsamt und Nachfolgerin von Carolin Sinemus, die die Stelle bisher innehatte. Landrat Robert Niedergesäß begrüßte die neue und verabschiedete die bisherige Geschäftsstellenleitung. „Frau Sinemus hat sich mit viel Herzblut für die Gesundheitsregionplus engagiert und mit dafür gesorgt, dass das Label „Gesundheitsregionplus mit Leben gefüllt werden konnte“, lobte der Landrat. „Mit Frau Fischer gewinnt die Gesundheitsregionplus Ebersberg eine kompetente Nachfolgerin. Sie hat einen Bachelor of Science in Gesundheitswissenschaft und ist gerade in der Schlussphase ihres Master Studiums“, berichtet Jochen Specht, der das zuständige Sachgebiet leitet.

Seit beinahe sieben Jahren trägt der Landkreis nun das Siegel Gesundheitsregionplus. „Gemeinsam mit den vor Ort agierenden Experten aus dem Gesundheitswesen konnte bisher vieles erreicht werden“, resümmiert Sinemus und führt drei Projekte an, die ihr aktuell besonders wichtig erscheinen. Im Bereich der Kindergesundheit sei unter anderem das Projekt Papilio 6 bis 9 im Herbst 2021 erfolgreich mit der Lehrerfortbildung eingeführt worden. Das Präventionsprogramm sei nach den Winterferien eigenständig durch die geschulten Lehrkräfte im Unterricht umgesetzt worden und erfreue sich großer Beliebtheit. Das spiegelte die erste Supervision im März 2022 wieder, hier gaben die Grundschulen ausnahmslos positives Feedback. Eine neue Fortbildungsreihe findet im Juni 2022 statt. Dann haben weitere Lehrkräfte aus den Ebersberger Grundschulen die Möglichkeit an dem Präventionsprogramm teilzunehmen. Die Schulleitungen wurden bereits über das erneute Angebot informiert.

Im Bereich der psychischen Gesundheit hat der Arbeitskreis am vergangenen Samstag zum ersten Selbsthilfefachtag eingeladen. Von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr war das Verwaltungsgebäude an der Kolpingstraße für Menschen mit seelischen Belastungen und Süchten, ihre Angehörigen und Interessierte geöffnet. Der Selbsthilfefachtag sollte Orientierung geben für Menschen, die Hilfe suchen und auch neue Formen der Selbsthilfe auf den Weg bringen. „Nachdem die Planungen pandemiebedingt für zwei Jahre unterbrochen werden mussten, freuen wir uns umso mehr, dass der Selbsthilfefachtag jetzt endlich stattfinden konnte. Es gab ein buntes Programm, von Vorträgen bis Workshops. Hier war für jeden etwas dabei“, berichten Sinemus und Fischer.

Ein weiteres großes Thema ist die Pflegeausbildung in Teilzeit. „Dieses Modell wäre auch für den Landkreis Ebersberg ein denkbarer Ansatz zur Erweiterung der Ausbildungsmöglichkeiten in der Pflege, allerdings müssen solche konkrete Planungen in der Praxis mitgetragen werden“, erklärt Sinemus. Das Thema wird Hauptbestandteil des nächsten Runden Tisches „Pflege“ im Herbst sein – dann unter der Leitung von Andrea Fischer.


Auf dem Foto (von links): Landrat Robert Niedergesäß, Andrea Fischer neue und Carolin Sinemus bisherige Leiterin der Geschäftsstelle der Gesundheitsregionplus im Landratsamt und Jochen Specht, Leiter des zuständigen Sachgebiets.