Suche

Ukrainische Kriegsvertriebene im Landkreis Ebersberg

Meldung vom 07.04.2022

Etwa 1500 Menschen aus der Ukraine sind bei der Ausländerbehörde im Landratsamt Ebersberg gemeldet. Sie haben im Landkreis eine Zuflucht vor dem Krieg in ihrem Land gefunden. Nur 152 von ihnen sind in staatlichen Unterkünften untergebracht.

Unterkünfte für Kriegsflüchtlinge gesucht

Weil aus der Bevölkerung viele Angebote kommen, können immer wieder Bewohnerinnen und Bewohner aus den beiden Ankunftsunterkünften im Landkreis, der Sporthalle des Gymnasiums Kirchseeon und dem Containerbau in Zorneding in kleinere dezentrale Wohnmöglichkeiten umziehen. „Ich danke allen Landkreisbürgerinnen und Landkreisbürgern, die Wohnraum zur Verfügung stellen für die Menschen, die zu uns geflüchtet sind. Die Hilfsbereitschaft und Solidarität in unserem Landkreis beeindruckt mich tief“, so Landrat Robert Niedergesäß.

Im Landratsamt rechnet man damit, dass nach Ostern weitere Geflüchtete über die staatliche Schiene in den Landkreis kommen. Bis dahin sind keine Zuweisungen angekündigt.

Umfangreiche Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine bietet diese Homepage.