Suche

Umbau abgeschlossen

Meldung vom 18.11.2019

Pünktlich und auch finanziell punktgenau fertiggestellt wurde jetzt die Generalsanierung des Altbaus am Gymnasium Grafing. Der Landkreis hat 8.2 Millionen Euro für die rundum erneuerten Räume in seiner ältesten Schule investiert.

Fertigstellung Gymnasium Grafing

Bereits im Frühjahr war die sogenannte „Badewanne“, die kleine Aula für rund 560.000 Euro generalsaniert, umgebaut und in Betrieb genommen worden. Landrat Robert Niedergesäß und Schulleiter Paul Schötz haben nun kurz nach Übergabe der Räume an die Schule unter anderem die neuen Chemieräume besichtigt. Die Fachräume in Chemie und Physik waren 2016 der Impuls gewesen, die Generalsanierung anzupacken. „Wir haben das Gymnasium Grafing in den vergangenen Jahren laufend auf den neuesten technischen Stand gebracht, auch der Pausenhof wurde grundlegend erneuert. Das ist gut investiertes Geld, weil es direkt den Schülerinnen und Schülern und den Lehrkräften zu Gute kommt“, so der Landrat. Die Maßnahme war der erste Mosaikstein zur Umsetzung des Masterplan Schulen, den der Kreistag 2017 auf Initiative des Landrats einstimmig beschlossen hat. Über 160 Mio. Euro sollen in den nächsten Jahren in die Bildung investiert werden. Die nächsten konkreten und bereits beschlossenen Maßnahmen sind die Erweiterung des Gymnasiums Vaterstetten, der Realschule Ebersberg und der beiden Sonderpädagogischen Förderzentren in Poing und Grafing.