Suche

Warmer Geldsegen für die Geburtshilfe an der Kreisklinik

Meldung vom 19.12.2019

Einen Förderbescheid in Höhe von 968.176 Euro hat Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml heute in Nürnberg Landrat Robert Niedergesäß und Klinikgeschäftsführer Stefan Huber für die Geburtshilfe an der Kreisklinik übergeben.

Geldsegen für die Geburtshilfe an der Kreisklinik

Damit werden 85 % des Defizits aus dem Jahr 2018 gedeckt. Dazu Landrat Robert Niedergesäß: „Wir sind dem Freistaat Bayern für diese neue Förderung sehr dankbar. Sie hilft der Klinik bei immer schwieriger werdenden Rahmenbedingungen sehr. Gerade die Geburtshilfe-Abteilung ist ein Herzstück unserer Klinik, auch 2019 haben wieder gut 700 Ebersberger in der Kreisklinik das Licht der Welt erblickt.“

„Das geplante Defizit für die Kreisklinik lag 2018 bei 3,2 Millionen, die Klinik konnte mit „nur“ 1,8 Millionen Euro abschließen. Durch die Förderung hat sich das Defizit auf rund 800.000 Euro reduziert,“ freut sich Geschäftsführer Stefan Huber.