Suche

Schülerbeförderung des Landkreises

Der Landkreis gewährt Leistungen nach dem Gesetz über die Kostenfreiheit des Schulwegs. Während für Mittelschüler (Grund- und Hauptschulstufe) die jeweilige Wohnortgemeinde zuständig ist, erhalten Schüler der weiterführenden Schulen, bis einschl. der 10. Klasse, ihre Fahrkarten vom Landkreis. Voraussetzung hierfür ist, dass die nächstgelegene Schule besucht wird. Dies ist diejenige Schule, der gewählten Schulart, Ausbildungs- und Fachrichtung, die mit dem geringsten Beförderungsaufwand (Kosten) zu erreichen ist.

Ein Erfassungsbogen wird in der Regel bei der Schuleinschreibung ausgehändigt bzw. steht unten zum Ausdruck zur Verfügung.
Für Förderschüler ist ebenfalls der Landkreis zuständig. Die Beantragung erfolgt hier über das Sekretariat der jeweiligen Schule.

Ältere Schüler an Gymnasien, Berufsfachschulen (nicht in Teilzeitunterricht) und Wirtschaftsschulen ab jeweils der 11. Klasse, an Fachoberschulen, Berufsoberschulen sowie Teilzeit-Berufsschüler können am Schuljahresende Fahrtkostenrückerstattungen beantragen. Hier ist jedoch zu beachten, dass in der Regel eine Erstattung nur dann erfolgt, wenn eine Familienbelastungsgrenze (von 440 €) überschritten wird.

Detaillierte Informationen sind den nachfolgenden Merkblättern zu entnehmen.

Frau Mühlbauer Sachbearbeiterin
08092 823 522
08092 823 9522
U.63
 
Frau Philipp Sachbearbeiterin
08092 823 457
08092 823 9457
U.61
 
Frau Raab Sachbearbeiterin
08092 823 410
08092 823 9410
U.61
 
Landratsamt Ebersberg
Bildung und IT

Eichthalstraße 5
85560 Ebersberg +49 8092 823 0 +49 8092 823 210 E-Mail versenden Kartenansicht

Öffnungszeiten

Bitte vereinbaren Sie vor jedem Besuch einen Termin.