Suche

Mappe für den Notfall

Weil Unfälle und Krankheiten nicht vorhersehbar sind und oft plötzlich eintreten, gibt das Landratsamt jetzt einen "Mappe für den Notfall" heraus. Sie enthält die wichtigsten Daten, die man in einem solchen Fall schnell zur Hand haben sollte. Die allgemeinen Notrufnummern sind bereits vorgedruckt, die persönlichen trägt man selbst ein.

Wer ist in einem solchen Fall zu benachrichtigen? Wer ist der Hausarzt? Welche chronischen Erkrankungen liegen vor? Welche Medikamente werden genommen? Bestehen Allergien? Blutgruppe, Pflegestufe, Schwerbehinderung etc. können verzeichnet werden. Zudem gibt es in der Broschüre verschiedene Checklisten, die das Handeln in einem Notfall erleichtern. Was muss ich mitnehmen, wenn ich ins Krankenhaus eingewiesen werde? Welcher Versicherungsschutz besteht? Liegt eine Vorsorgevollmacht, einen Patientenverfügung vor?

Die "Mappe für den Notfall" erhält man im Landratsamt und in den Rathäusern der Gemeinden, weitere Informationen erhalten Sie bei der Seniorenbeauftragten des Landkreises, die Sie unter den unten stehenden Kontaktdaten erreichen.

Eine Ansicht der "Mappe für den Notfall" können Sie unter dem unten stehenden Link abrufen.
Frau Prommersperger Sachbearbeiterin
08092 823 538
08092 828 9538
1.19
 
Landratsamt Ebersberg
Abteilung Jugend, Familie und Demografie - Landratsamt Ebersberg

Eichthalstraße 5
85560 Ebersberg +49 8092 823 0 08092 9397 E-Mail versenden

Öffnungszeiten

Servicezeiten des Empfangs Montag, Dienstag, MIttwoch 7:30 - 17:00 Uhr Donnerstag 7:30 - 18:00 Uhr Freitag 7:30 - 12:30 Uhr Bitte vereinbaren Sie einen Termin!