Suche

Wiederinbetriebnahme

Wiederinbetriebnahme eines außer Betrieb gesetzten  Fahrzeugs auf den bisherigen Fahrzeughalter. Das bisherige Kennzeichen kann beibehalten werden, wenn es bei Außerbetriebsetzung zum Zwecke der Wiederzulassung reserviert worden ist (sog. Verbleibskennzeichen).
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) 
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) mit Vermerk über die Außerbetriebsetzung 
  • Nachweis über (noch) gültige Hauptuntersuchung
  • Kennzeichenschild(er) -wenn noch vorhanden- und diese auf den Halter als Verbleibskennzeichen reserviert worden sind 
  •  elektronische Versicherungsbestätigung -eVB- (7-stellige Codenummer)
  • gültiger Personalausweis oder Reisepasss des Halters mit Meldebestätigung (Wiederzulassungen können seit dem 01.03.2007 nur noch durchgeführt werden, wenn der Halter in unserem Zulassungsbezirk mit Hauptwohnsitz gemeldet ist) 
  • bei Firmen: Handelsregisterauszug und ggfs. Gewerbeanmeldung
  •  ggfs. schriftliche Vollmacht für den Beauftragten
  • Teilnahmeerklärung zum Lastschrifteinzugsverfahren für Kfz-Steuer (SEPA-Lastschriftmandat)
  • 12,40 € bis 25,30 Euro je nach Verwaltungsaufwand
Frau Böhm, vorm. Koller Sachbearbeiterin
08092 823 343
 
Herr Huber Sachbearbeiter
08092 823 347
 
Frau Kainz Sachbearbeiterin
08092 823 352
 
Frau Staudinger Sachbearbeiterin
08092 823 351
 
Frau Viechter Sachbearbeiterin
08092 823 349
 
Frau Blaschke Mitarbeiterin
08092 823 346
 
Landratsamt Ebersberg
Kfz-Zulassung, Führerscheinstelle, Bürgerbüro -

Kolpingstraße 1
85560 Ebersberg 08092 823-341 08092 823-359 E-Mail versenden

Öffnungszeiten

Montag 7.30 - 12 Uhr Dienstag 7.30 - 15 Uhr Mittwoch 7.30 - 12 Uhr Donnerstag 7.30 - 12 Uhr und 14 - 18 Uhr Freitag 7.30 - 12 Uhr